Bildquelle: Pressefoto Amazon

Bisher konnte Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) in China noch nicht Fuß fassen, da die Konkurrenz durch die einheimischen Unternehmen zu groß ist. Doch nun startet der US-Konzern einen neuen Angriff.

Neuer Pop-up Store
Wie Amazon jüngst verkündete, eröffnet der Online-Händler auf der chinesischen E-Commerce-Plattform Pinduoduo einen Pop-up Store. In den Store können chinesische Kunden etwa 1.000 Produkte aus Übersee kaufen. Geöffnet bleibt dieser vorerst bis zum Jahresende.

Kluger Schachzug
Die Kooperation mit Pinduoduo könnte sich als kluger Schachzug herausstellen. Denn die E-Commerce-Plattform hat sich in den zurückliegenden Jahren zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für Alibaba (WKN: A117ME / ISIN: US01609W1027) und JD.com (WKN: A112ST / ISIN: US47215P1066) entwickelt. Pinduoduo lockt Kunden mit hohen Rabatten, außerdem wird Käufern die Möglichkeit geboten, sich zu Gruppen zusammenzuschließen, um günstigere Preise freizuschalten.

Neues Kaufsignal
An der Börse hat Amazon am Dienstag die 200-Tage-Linie (1.621 Euro) zurückerobert und damit ein neues Kaufsignal generiert. Die nächsten Kursziele liegen damit jetzt bei 1.687 Euro (September-Top) und bei 1.806 Euro (Juli-Allzeithoch).

Anleger, die auf einen weiteren Kursanstieg bei Amazon setzen wollen, können mit einem Long Mini Future (WKN: GB0UK3 / ISIN: DE000GB0UK36) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit dem Short Mini Future (WKN: GA5GQN / ISIN: DE000GA5GQN6) die Chance, auf sinkende Kurse zu setzen.

Bildquelle: Pressefoto Amazon

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei