Der Januar-Effekt besagt, dass die ersten fünf Handelstage eines Jahres die Richtung fürs Gesamtjahr vorgeben. „Ich hab das für den US-Markt bis 1943 zurückgerechnet und hatte eine 89-prozentige Trefferquote. Sicher ist zwar nichts, aber die Chance ist gut“, sagt Trader und Coach André Stagge. Warum das so ist? Das erklärt der Experte im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch beim Börsentag Hamburg.

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: inside-wirtschaft.de / Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei