Bildquelle: markteinblicke.de

Nach dem deutlichen Kursanstieg am Mittwoch, ging es im DAX am heutigen Donnerstag wieder nach unten. Die zwischenzeitliche gute Laune im Handelsverlauf konnte nicht bis zum Abend gehalten werden.

Das war heute los. Die Achterbahnfahrt der Aktienmärkte setzte sich angesichts fehlender Impulse vom Handelsstreit weiter fort. Donald Trump steht mit dem Impeachment-Verfahren gegen ihn im Fokus, weshalb die anderen Themen nicht hervorstechen können. Auch der Generalstreik in Frankreich sorgt nicht gerade für gute Laune bei den Investoren, denn Frankreich galt zuletzt als treibende Kraft in der Eurozone. Der DAX schloss in diesem Umfeld daher mit einem Abschlag von Minus 0,65 Prozent.

Das waren die Tops & Flops. Größter Gewinner im DAX war der Turbinenhersteller MTU Aero Engines (WKN: A0D9PT / ISIN: DE000A0D9PT0). Nachdem das Unternehmen am Dienstag einen Streit mit dem Konkurrenten Safran beigelegt hatte, richtet sich der Blick nun auf die gemeinsame Entwicklung eines europäischen Jet-Triebwerks. Die MTU-Aktie gewann zeitweise 3,5 Prozent hinzu und ging mit einem Plus von 2,41 Prozent aus dem Handel.

Am Ende des Leitindex waren dagegen klassische Industrietitel zu finden, die vor allem unter den anhaltenden Handelsstreitigkeiten leiden. So verloren Linde (WKN: A2DSYC / ISIN: IE00BZ12WP82) 1,24 Prozent. Für den Tesa-Hersteller Beiersdorf (WKN: 520000 / ISIN: DE0005200000) ging es ebenfalls 1,38 Prozent nach unten. Siemens-Papiere (WKN: 723610 / ISIN: DE0007236101) büßte 1,53 Prozent ein.

Das steht morgen an. Zum Wochenschluss richtet sich Blick zunächst auf die Produktionsdaten aus Deutschland (Oktober). Am Nachmittag folgen dann in den USA die mit Spannung erwarteten Arbeitsmarktdaten für November. Nachdem die ADP-Daten am Mittwoch bereits eher ernüchternd ausfielen, richtet sich der Blick nun auf die offiziellen Daten des US-Arbeitsministeriums. Daneben werden in den USA noch die Daten zum Konsumklima der Uni Michigan (Dezember) sowie die Verbraucherkredite (Oktober) veröffentlicht.

DAX Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC6548 / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM8D14
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei