Bildquelle: Pressefoto Zalando

Die Älteren unter uns mögen sich – vielleicht – noch erinnern: Früher gab es mal Sommerschlussverkauf (SSV) und Winterschlussverkauf (WSV). Das waren die zwei Zeiten im Jahr, als aus den Geschäften die alte Kollektion raus muss, um für neues Platz zu machen. Nun, Kollektionen gibt es in einigen Fällten schon 52 im Jahr – und die Sache mit den Schlussverkäufen hat sich längst erübrigt: Was nicht verkauft wird landet, in aller Regel in der Müllverbrennungsanlage (lieber nicht an die Umwelt dabei denken). Deshalb gibt es nun Black Friday und die Cyber Week. Beim Online-Händler Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) ist das nicht anders.

Die Verkaufsaktionen sind überaus erfolgreich: Zalando hat jüngst während der Cyber Week 840.000 neue Kunden gewonnen – Rekord! Einschließlich des Black Fridays und Cyber Mondays führte das diesjährige Shopping-Event bei Zalando zu einem Anstieg des GMVs (Bruttowarenvolumen) um 32 Prozent verglichen zum Vorjahr. Allein am Black Friday verzeichnete Zalando zu Spitzenzeiten rund 7.200 Bestellungen pro Minute – im Vorjahr lag der Spitzenwert noch bei 4.200 Bestellungen.

Ordern, was das Smartphone hergibt, da gerät vermutlich schon mal der Friday for Future (#fff) in Vergessenheit, kurzfristig. Und auch die Börse gerät ins Schwärmen, ungeachtet einer rasant hohen Bewertung, einer eher bescheidenen Marge und Gewinnunsicherheiten in der Vergangenheit.

Der Markt hat nun einmal eine besondere Liebe zu Werten, die irgendwas mit Künstlicher Intelligenz (KI) zu tun haben oder irgendwann zu tun haben könnten. Denn nur so sind die sehr hohen Bewertungsmultiple zu erklären. Die Aktie von Zalando profitiert davon. Derzeit. Wieder.

Begraben unter vielen Paketen liegt der Kursrückgang im zurückliegenden Jahr…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Zalando

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei