Bildquelle: Pressefoto 3M

Für Anleger, die nach besonders dividendenstarken Qualitätsaktien Ausschau halten, sind die sogenannten Dividendenaristokraten die erste Wahl. Zu diesem erlesenen Kreis zählen Unternehmen, die ihre Dividendenausschüttungen über einen Zeitraum von mindestens 25 Jahren Jahr für Jahr erhöht haben.

Lange Dividenden-Erfolgsstory
Einer dieser Top-Dividendenwerte ist 3M (WKN: 851745 / ISIN: US88579Y1010). Der US-Konzern hat in diesem Jahr die Dividenden zum bereits 61. Mal in ununterbrochener Folge angehoben. Das Unternehmen aus St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota zahlt seit über 100 Jahren (1916) kontinuierlich eine Dividende an seine Aktionäre. Damit ist 3M eine Dividendenperle par excellence. Trotzdem ist der im Dow Jones notierte Konzern vielen Anlegern hierzulande eher unbekannt. Viele der Produkte von 3M erfreuen sich aber auch in Deutschland größter Beliebtheit.

Hinter der Firmierung 3M steht ein breit aufgestellter Technologiekonzern, der in zahlreichen Sparten mit seinen Produkten fest etabliert ist. Dazu gehören unter anderem die Bereiche Elektronik, Sicherheit, Medizin, Telekommunikation, Industrie und Handwerk, Automobil, Luftfahrt sowie Verbraucher und Büroartikel. In vielen Sparten sind die Produkte
marktführend.

Zu den Entwicklungen zählen beispielsweise das Notizzettelsystem Post-It, das durchsichtige Scotch-Klebeband und das Littman Elektro-Stethoskop. Ebenfalls im Produktportfolio enthalten sind unter anderem Touchscreen-Systeme, Displaybeschichtungen, digitale Projektoren, Desinfektionsmittel, Reinigungs- und Arbeitsschutzprodukte, Schleif- und Klebemittel, Verpackungsmaterialien und Beschichtungen, die im gewerblichen und privaten Bereich verwendet werden.

Über 117.000 Patente
Insgesamt verfügt 3M laut eigenen Angaben über ein Produktportfolio von mehr als 55.000 Produkten. Damit ist der in Minnesota ansässige Konzern, der über 90.000 Mitarbeiter in 70 Ländern beschäftigt, eines der innovativsten Unternehmen der Welt. Denn mit seinen 51 Technologieplattformen und über 8.000 Forschern schafft es 3M, jährlich mehr als 1.000 neue Produkte auf den Markt zu bringen. Dabei verfügt 3M über mehr als 117.000 Patente. So ist es auch kein Wunder, dass der Konzern immer wieder zu einem der weltweit führenden Innovatoren gekrönt wird.

Gewinnrückgang
Der nachlassenden Dynamik der Weltkonjunktur kann sich 3M trotz des breit diversifizierten Produktangebots nicht gänzlich entziehen, wie die jüngsten Quartalszahlen gezeigt haben. So gab der Umsatz im Zeitraum Januar bis September gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3 Prozent auf 24,0 Mrd. US-Dollar nach. Unter dem Strich wurde ein Gewinn von 3,6 Mrd. US-Dollar erzielt, nach 4,0 Mrd. US-Dollar im Vorjahr.

Kosten sollen gesenkt werden
Grund für den deutlichen Gewinnrückgang waren unter anderem eine ungünstige Wechselkursentwicklung und die milliardenschwere Übernahme des Medizintechnik-Anbieters Acelity. Wegen der schwächeren Geschäftsentwicklung hatte 3M bereits im April ein Sparprogramm angekündigt, bei dem rund 2.000 Stellen weltweit gestrichen werden sollen.

Hervorragendes Langfrist-Investment
Das schwächere Geschäft spiegelt sich auch in der Kursentwicklung wider. So notiert die Aktie deutlich unter den ehemaligen Höchstständen von Anfang 2018. 3M dürfte aber auch aus dieser derzeitigen Schwächeperiode wieder einmal gestärkt hervorgehen. Wie sich an der mustergültigen Dividendenhistorie zeigt, bleibt das Technologieunternehmen weiter in der Erfolgsspur. Und das schlägt sich auch in der langfristigen Kursentwicklung der Aktie nieder. In den vergangenen 10 Jahren legten die Notierungen um mehr als 10 Prozent jährlich zu. Damit ist 3M sowohl aus Dividendensicht als auch in Bezug auf die Kurs-Performance ein hervorragendes Langfrist-Investment.

Wer auf den Dividendenaristokraten 3M setzen und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelzertifikate auf der Long-Seite an (WKN: GB3VSP / ISIN: DE000GB3VSP0) an. Skeptiker haben wiederum die Gelegenheit mit entsprechenden Short-Hebelprodukten (WKN: GA70XS / ISIN: DE000GA70XS9) auf fallende Kurse der 3M-Aktie zu setzen.

Bildquelle: Pressefoto 3M

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Aktie von 3M (WKN: 851745 / ISIN: US88579Y1010) wurde im Zuge des jüngsten Börsen-Crashs ebenfalls mit in die […]