Bildquelle: markteinblicke.de

Zum Ende einer volatilen Handelswoche konnte sich der DAX am Freitag mit deutlichen Zugewinnen ins Wochenende verabschieden. Der Grund für dieses Nikolausgeschenk liegt in der Hoffnung auf eine baldige Einigung im Handelsstreit.

Das war heute los. Zu Beginn des Freitagshandels sah es erneut nach einem zurückhaltenden Handelstag aus. Doch der Nikolaus-Tag bot für DAX-Anleger eine Überraschung. Da sowohl Donald Trump als auch das chinesische Handelsministerium Hoffnungen auf eine Entspannung im Handelsstreit schürten, drehte der DAX deutlich auf und setzte sich von der runden 13.000-Punkte -Marke ab. Konkrete Nachrichten gab es zwar keine, aber positive Signale sind in diesem Umfeld besser als nichts. Im Blick stand heute auch die OPEC, die sich derzeit mit Russland in Wien über das weitere Vorgehen auf dem Ölmarkt einigen will und Förderkürzungen beschließen möchte.

Das waren die Tops & Flops. Hauptprofiteur der guten Nachrichten aus Peking und Washington war die Aktie von Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004). Die Papiere des Chip-Herstellers legten zwischenzeitlich fast 4 Prozent zu, womit auch die psychologisch wichtige 20-Euro-Marke in Reichweite kam.

Abschläge von zeitweise fast 3 Prozent mussten Anleger von Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) hinnehmen. Trotz einer neuen Kooperation kam die Aktie nicht vom Fleck. So kooperiert man mit CarGo Technologies, einem Fahrdienstvermittler der Balkanregion, im Bereich nahtlose Zahlungslösungen.

Das steht nächste Woche an. Die neue Woche startet mit den deutschen Oktober-Daten zur Leistungsbilanz und zum Export. Am Vormittag folgen die sentix-Konjunkturindikatoren (Dezember) für die Eurozone. In den USA bleibt es dagegen am Montag konjunkturdatenseitig ruhig. Spannend wird es am Dienstag, wenn die ZEW-Konjunkturerwartungen (Dezember) veröffentlicht werden. Die Highlights der Woche werden dann der Zinsentscheid der Fed am Mittwochabend bzw. der EZB am Donnerstagmittag sein.

DAX Produkte für Montag.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC6548 / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM8D14
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei