Bild: Pressefoto Danaher

Es gibt etliche erfolgreiche Unternehmen, die von einer Mehrheit der Anleger kaum wahrgenommen werden, obwohl sie sich an der Börse langfristig als exzellente Investments bewiesen haben. Eines dieser Unternehmen ist Danaher.

Übernahmemaschine
Bei Danaher (WKN: 866197 / ISIN: US2358511028) handelt es sich um eine US-Investment-Holding und eine regelrechte Übernahmemaschine. Mehr als 400 Unternehmen verleibte sich der in Washington D.C. ansässige Konzern bisher ein. Ziel ist es immer, die übernommenen Unternehmen schnellstmöglich auf Profitabilität zu trimmen. Dabei werden nach dem Kauf sämtliche Unternehmensaktivitäten mit dem selbst entwickelten Effizienzprogramm Danaher Business System (DBS) durchleuchtet und im Anschluss optimiert.

Angeschlagene Unternehmen im Fokus
Bei den Übernahmen spielt die Branche der Unternehmen keine Rolle. Entscheidend ist einzig und allein, dass Danaher ein großes Verbesserungspotenzial erkennt. Genau aus diesem Grund stehen in der Regel wirtschaftlich angeschlagene Firmen ganz oben auf dem Einkaufszettel. Nach dem Kauf untersucht das DBS die gesamte Wertschöpfungskette der übernommenen Unternehmen auf Herz und Nieren.

Revolutionärer Weg
Danaher geht dabei einen revolutionären Weg, denn die Manager der zugekauften Unternehmen absolvieren verschiedene Stationen innerhalb des Danaher-Konglomerats. Ziel ist es, den Unternehmenslenkern Erfolgsbeispiele zu zeigen und ihnen die Effizienz, die Danaher von seinen Firmen einfordert, einzuprägen. Die Effizienz beziehungsweise die Gewinnmargen, das Wachstum und der Cashflow sollen dann auf die „Neuankömmlinge“ übertragen werden.

Über 80.000 Mitarbeiter
Wegen der Umtriebigkeit in den unterschiedlichsten Branchen entstand so ein Mischkonzern, der inzwischen mehr als 80.000 Mitarbeiter umfasst. Damit steht Danaher in direkter Konkurrenz zur Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026) von Star-Investor und Multi-Milliardär Warren Buffett.

Danaher-Aktie: +22 Prozent jährlich
Mit einem Börsenwert von umgerechnet rund 490 Mrd. Euro ist Berkshire Hathaway im Vergleich zu Danaher mit einer Marktkapitalisierung von „nur“ etwa 95 Mrd. Euro zwar um einiges größer. Doch Größe ist bekanntlich nicht alles, wie sich auch immer wieder an der Börse zeigt.

Denn während Berkshire Hathaway auf 10-Jahres-Sicht Kursgewinne von im Schnitt 16 Prozent jährlich verzeichnete, kletterten die Notierungen von Danaher im Mittel um 22 Prozent p.a. nach oben. Diese beeindruckende Wertentwicklung in Kombination mit der breiten Risikostreuung auf eine Vielzahl von enthaltenen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen macht Danaher zu einem hervorragenden Langfrist-Investment.

Anleger, die von der beeindruckenden Wertentwicklung der Danaher-Aktie überproportional profitieren wollen, haben dazu mit dem Open-End-Turbo (Bull) (WKN: GA8EL2 / ISIN: DE000GA8EL21) die Möglichkeit.

Bild: Pressefoto Danaher

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] obwohl sie mit langfristig exzellenten Kurshistorien aufwarten können. Ein Beispiel hierfür ist Danaher (WKN: 866197 / ISIN: […]