Bildquelle: markteinblicke.de

Die DAX-Bullen sind mit einem perfekten Start aus dem Wochenende zurückgekommen. Denn der Aufwärtsschub vom Freitag hatte auch am gestrigen Montag Bestand – und schob die Notierungen auf das nächste Jahreshoch, das nun bei 13.426 Zählern zu finden ist. Noch viel wichtiger war jedoch der Schlusskurs bei 13.408 Punkten, der jetzt zum Startschuss für eine Weihnachtsrallye werden könnte. Im Detail:

Durch den Ausbruch über die 13.300er-Hürde und die 13.400er-Marke hat der DAX zwei wichtige Bremsbereiche auf dem Weg zum 2018er-Allzeithoch bei 13.597 Punkten überwunden. Können die Blue Chips heute weiter zulegen, wäre ein erstes Herantasten an die alte Bestmarke durchaus möglich. Mit dem Sprung auf ein neues Rekordhoch würden dann Kursziele jenseits der 13.600er-Marke aktiviert. Und die Unterseite?

Die scheint zwar in dem aktuellen Rallyeschub nur eine untergeordnete Rolle zu spielen, sollte deshalb aber nicht vorschnell aus den Augen gelassen werden. Dabei haben sich die Unterstützungen neu sortiert; der erste Halt ist nun bei 13.300 Punkten zu finden, es folgt die relativ frische Volumenspitze im Bereich von 13.250 Zählern und danach die massive Haltezone zwischen 13.204 und 13.170 Zählern.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC64LR DM8D19
Basispreis 11.651,71 14.792,67
Knock-out-Schwelle 11.651,71 14.792,67
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 7,64 9,42
Kurs1) 17,58 14,24

1)Uhrzeit: 17.12.2019 08:31:44

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei