Bildquelle: Pixabay / neelam279

Diese Investments bekommen Sie nur selten angeboten. Manche sollten Sie auch lieber mit einem Schmunzeln verbinden… Dieses Mal: Die teuerste Briefmarke Deutschlands.

In diesem Jahr hat die Deutsche Post die Preise in ihrer Briefsparte wieder einmal deutlich erhöht. Allerdings sind diese Preiserhöhungen nichts im Vergleich zu den Summen, die für die teuerste deutsche Briefmarke auf den Tisch gelegt werden müssen.

Zumal es sich dabei noch um einen Fehldruck handelt. Doch das stört Philatelisten nicht. In diesem Jahr versteigerte das Auktionshaus Heinrich Köhler in Wiesbaden den legendären „Baden-Fehldruck“ für 1,26 Mio. Euro. Damit ist der Baden-Fehldruck die teuerste Briefmarke Deutschlands und die erste, die einen siebenstelligen Betrag einbringen konnte.

Es handelt sich um eine badische Briefmarke aus dem Jahr 1851, bei der versehentlich grünes statt rosafarbenes Papier verwendet wurde.

Weitere Alternative Investments

Bildquelle: Pixabay / neelam279

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments