Edle Schreibgeräte sind ein beliebtes Statussymbol. Wer unterzeichnet nicht gerne einen wichtigen Vertrag mit einem schönen Füllfederhalter oder schreibt ein wichtiges Dokument von Hand? Trotz der Erfindung von Computern, Smartphones und Tablets, die das Schreiben per Hand immer überflüssiger machen, hat der Füllfederhalter immer noch seine Berechtigung als edles Schreibaccessoire. Im Büro oder in der Freizeit erfreuen sich Anhänger der exklusiven Schreibgeräte an den Federschreibern. Die Preise für Füller reichen von 50 Euro bis zu mehreren tausend Euro für herausragende limitierte Stücke, die sich bestens für Sammler eignen. Bekannte Hersteller und Marken sind zum Beispiel Montblanc, Graf von Faber-Castell, Pelikan, Parker und Waldmann oder auch Caran d’Ache, Montegrappa und Waterman. Heute widmen wir uns einmal einem Klassiker, dem Montblanc Füller.

Montblanc ist der Hersteller edler Schreibgeräte schlechthin.

Die Marke Montblanc verkörpert Luxus, Tradition und Qualität. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg produziert vor allem teure Schreibgeräte, aber auch Lederwaren, Armbanduhren und Accessoires. Zu erkennen ist die Marke an dem weißen Sternsymbol, einem stilisierten schneebedeckten Gipfel des Mont Blanc, dem höchsten Berg Europas. Als erster klassischer Füllfederhalter wurde 1924 der „Meisterstück Fountain Pen“ hergestellt. In die Feder jedes Montblanc Meisterstücks ist die Zahl 4810 graviert – die Höhe des Mont Blanc. Das Unternehmen Montblanc verspricht dem Kunden sogar eine lebenslange Garantie auf das Kultobjekt. Das Meisterstück 149 von 1952 gilt mit seinem schlichten Design als das berühmteste Schreibgerät der Welt. Korpus und Kappe bestehen aus schwarzem Edelharz. Drei platinierte Ringe mit geprägtem Montblanc-Schriftzug, ein platinierter Clip und eine handgefertigte Goldfeder sind charakteristisch für die Schreiblegende. Das Meisterstück „Solitaire Royal“ aus dem Jahr 1994 wurde in Handarbeit mit 4810 Diamanten besetzt und ist einer der teuersten Füllfederhalter der Welt.

Ein Modell aus der neueren Zeit ist der Montblanc „StarWalker“. Er wurde 2003 für eine jüngere Zielgruppe entwickelt. Sein Design ist schlicht und ästhetisch, der Preis liegt bei etwa 400 Euro. Der StarWalker ist dem Spaziergang zwischen den Sternen gewidmet. Es geht um die Erforschung des Weltalls und fremder Galaxien und darum, Teil eines der geheimnisvollsten und fantastischsten Abenteuer der Menschheit zu sein: der Erforschung des Weltraums. Die StarWalker Emblem-Technologie zeigt eine transparente blaue Kuppel über dem Montblanc Emblem, die an die Erde beim Aufgehen über dem Horizont des Mondes erinnert.

Das Starwalker-Event am 11. Juni 2019 in Houston, Texas

Vor allem die limitierten Editionen von Montblanc lassen Sammlerherzen höherschlagen.

Die erste Limited Edition im Jahr 1992 widmete Montblanc herausragenden Kunstmäzenen. Die Editionen heißen zum Beispiel „Lorenzo di Medici“ oder „Hemingway“. Die Editionen sind außerdem vielen bekannten Persönlichkeiten gewidmet darunter George Gershwin, Rudyard Kipling, John F. Kennedy, The Beatles, Miles Davis, Marylin Monroe, Charlie Chaplin und Peggy Guggenheim.

Der Kandinsky Füller, eine Hommage an den Künstler Wassily Kandinsky, ist auf nur 77 Stück limitiert. Seine skelettierte Kappe ist geschmückt mit abstrakter geometrischer Kunst. Interessant ist auch die Rudyard Kipling Edition mit Korpus aus grünem Edelharz und vergoldeter champagnerfarbener Beschichtung. Der Preis liegt bei 3.700 Euro. Die Sonderedition Johannes Kepler High Pede Serpentari Limited Edition 39 wurde in einer limitierten Auflage von nur 39 Stück produziert. Das besondere Schreibgerät erinnert mit seiner ungewöhnlichen Silhouette an das Kepler-Teleskop und kostet etwa 44.000 Euro. Dies wird noch getoppt mit der Sonderedition Johannes Kepler High Artistry Stella Nova Limited Edition 1. Hier besteht die Feder aus 750er Massivgold, dazu zieren 570 Diamanten und 5.294 Saphire und ein 6,20-karätiger Diamant das Schreibgerät. Den Füllfederhalter gibt es nur einmal und er kostet stolze 1,4 Millionen Euro.

Ganz neu hat Montblanc jetzt die Great Characters Limited Edition Walt Disney herausgebracht – eine Hommage an die Legende des Filmemachers. Der amerikanische Filmemacher Walt Disney hat Pionierarbeit in den Bereichen Ton, Farbe und Animation geleistet. Disney begeisterte sein Publikum mit seinen animierten Kurzfilmen und seinen Live-Action-Spielfilmen. Mit der Eröffnung von Disneyland im Jahr 1955 lud er Besucher aus der ganzen Welt ein, um seine Fantasie in einem spektakulären Themenpark zu erleben. Die Montblanc Great Characters Limited Edition Walt Disney Füller erzählen das Erbe dieses kreativen Visionärs.

Bei dem Great Characters Walt Disney Special Edition Füllfederhalter ist die Form des Schreibgeräts von der legendären Einschienenbahn inspiriert, während die Farben auf das Originalplakat von „Steamboat Willy“ von 1920 verweisen, auf dem Micky Maus zu sehen ist. Die Kappe und der Korpus aus mattem schwarzem Edelharz sind mit verschiedenen versteckten Mickys versehen und der Kappenkopf trägt die Unterschrift von Walt Disney. Die Koordinaten, die in den Konus eingraviert sind, würdigen einen Meilenstein in Disneys früher Karriere. Sie geben an, wo sich die Garage befand, die Walt Disneys Onkel gehörte und in der Walt Disney zusammen mit seinem Bruder ein innovatives Kamerastativ entwickelte. Dieser Füller ist für 890 Euro zu haben.

 

Mit einer Limitierungsnummer, die an das Geburtsjahr von Walt Disney erinnert, ist die Great Characters Walt Disney Limited Edition 1901 mit der Multiplane-Kamera in Lack auf der Kappe verziert. Erfunden von The Walt Disney Company, wurde die bahnbrechende Filmkamera verwendet, um die Illusion von Tiefe in animierten Filmen zu erzeugen. Der Füller verfügt über eine Scanimation, eine flackernde Mickey-Mouse-Animation, die angezeigt und ausgeblendet wird, wenn das Vorderteil gedreht wird. Die Gravuren sind eine Hommage an die Veröffentlichung von Schneewittchen und die sieben Zwerge, Disneys erstem Zeichentrickfilm in voller Länge mit seinen technischen Spezifikationen und dem Datum und Ort der Weltpremiere. Die rhodinierte Feder aus Massivgold Au 750 ist mit einem Bild von Mickey Mouse verziert, welches im Vorspann früher Disney-Animationsfilme zu sehen war. Der moderne Füllfederhalter kostet 3.100 Euro.

Bildquellen: Montblanc

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei