Bildquelle: Nike Inc.

Es läuft weiter rund für Nike (WKN: 866993 / ISIN: US6541061031), zur Freude der Anleger: Die Aktie hat an diesem Donnerstag wieder einmal einen neuen historischen Höchststand erreicht.

Grund für den Höhenflug dürften vor allem die jüngsten Quartalszahlen gewesen sein. So legte der Umsatz im zweiten Geschäftsquartal 2019/2020 (per 30. November) um 10 Prozent auf 10,3 Mrd. US-Dollar zu, und beim Nettogewinn stand im Vergleich zum Vorjahresquartal ein sattes Plus von 32 Prozent zu Buche (1,1 Mrd. US-Dollar).

Mark Parker gibt Chefposten ab
Mit diesen starken Zahlen kann Mark Parker hoch erhobenen Hauptes seinen Chefposten im Januar an den Nachfolger John Donahoe, den früheren eBay (WKN: 916529 / ISIN: US2786421030)-Chef, übergeben. „Ich war nie optimistischer mit Blick auf die Zukunft des Konzerns“, erklärte Parker.

Höchste Nachfrage in China
Mark Parker hob einmal mehr Nikes Digitalstrategie und Innovationen als Wachstumstreiber hervor. Mit den Quartalszahlen wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen. Im wichtigen Heimatmarkt Nordamerika bleib der Umsatzzuwachs mit 5 Prozent leicht unter den Prognosen. Auch wenn der Handelsstreit zwischen den USA und China belastet, verzeichnet Nike die höchste Nachfrage weiter in der Volksrepublik.

Neues Allzeithoch
Die Nike-Aktie kletterte am Donnerstag zwischenzeitlich auf ein neues Allzeithoch bei 91 Euro, setzte am Abend aber auf 89,78 Euro zurück. Am Freitag startete das Papier fest in den Handel (aktuell: 90,07 Euro).

Hier liegt das nächste Kursziel
Charttechnisch gilt es jetzt, das Allzeithoch bei 91 Euro zu überwinden. Gelingt der Ausbruch nach oben, stellt sich das nächste Kursziel auf die runde 100-Euro-Marke. Im Fall einer Korrektur dürften dagegen die Tops vom Oktober bei 86,50 Euro getestet werden. Ein weiterer Haltebereich darunter ist die 83er-Marke.

Anleger, die nach wie vor von der Stärke von Nike überzeugt sind, können mit einem Mini-Future (Long) (WKN: GB2DG6 / ISIN: DE000GB2DG64) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Pessimisten haben mit dem Mini-Future (Short) (WKN: GB43J4 / ISIN: DE000GB43J43) die Chance, auf fallende Kurse zu setzen.

Bildquelle: Nike Inc.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei