Bildquelle: markteinblicke.de

Anleger, die auf der Suche nach langfristig aussichtsreichen und zugleich defensiven Aktien sind, werden diese Investment-Weisheit bestimmt schon einmal gehört haben: „Gegessen und getrunken wird immer“. Dahinter steht die Strategie, auf Aktien von großen Konzernen des Lebensmittel- oder Gastronomiebereichs zu setzen, denn diese Titel zeichnen sich häufig durch eine hohe Konjunkturrobustheit und langfristig überzeugende Kursrenditen aus.

Tiefgreifender Wandel
Gerade in der Lebensmittel- und Gastronomiebranche gab es in den vergangenen Jahren einen tiefgreifenden Wandel. Das Bewusstsein für Themen wie Gesundheit und Nachhaltigkeit ist immer stärker geworden, was sich zunehmend auf die Essgewohnheiten der Konsumenten auswirkt. Ein Unternehmen, dass auf diese Entwicklung reagiert hat, ist McDonald’s (WKN: 856958 / ISIN: US5801351017).

Gesündere Lebensmittel
Die Burger-Kette richtete das Angebot bereits vor einigen Jahren auf die Wünsche der Kunden aus und nahm gesündere Lebensmittel in die Speisekarte auf. So bietet die Fast-Food-Kette bereits seit längerem vegane Burger, Salate, Hähnchen- und Bioprodukte an und wird damit auch für Konsumenten attraktiver, die früher um Fast-Food-Restaurants einen großen Bogen gemacht haben.

Restaurant-Renovierungen
Die überarbeitete Menu-Palette ist aber nur einer von mehreren Gründen, warum McDonald’s auf dem Wachstumskurs bleibt. Ein weiterer Wachstumstreiber sind beispielsweise die Restaurant-Renovierungen der Zukunft. Der in San Bernardino, Kalifornien, ansässige Konzern befindet sich inmitten eines Umbaus, der als Experience of the Future (EOTF) bezeichnet wird. Die Transformation beinhaltet Ladenumbauten, die digitale Erlebnisse in den Mittelpunkt stellen.

Im Quartalsbericht des dritten Quartals 2019 gab McDonald`s an, dass über 9.000 US-Restaurants und damit etwa zwei Drittel aller US-Restaurants derart umgebaut wurden. Laut dem im Dow Jones gelisteten Unternehmen wird das Kundenerlebnis durch die neuen Gastronomieumgebungen sowie einfachere und schnellere Bestellungen verbessert, was dazu beitrug, dass McDonald’s auf dem Heimatmarkt im vergangenen Jahr ein deutliches Umsatzwachstum verzeichnete.

Personalisierte Menüvorschläge
Teil der Maßnahmen war die Übernahme von Dynamic Yield, einem Unternehmen, das Entscheidungslogik-Technologie anbietet, um personalisierte Menüvorschläge anzubieten. Diese Technologie hat McDonald’s schnell in den US-amerikanischen Autoschaltern eingesetzt. Die revidierten Menüs werden mittlerweile in über 9.500 Restaurants angeboten.

Starke digitale Community
Ein weiterer wichtiger Wachstumstreiber ist die steigende Zahl registrierter digitaler Mitglieder. Laut McDonald’s lag die Anzahl hier zum Ende des dritten Quartals 2019 bei bereits rund 100 Millionen. Diese starke Community trug laut McDonald’s entscheidend dazu bei, dass der flächenbereinigte Filialumsatz im dritten Quartal in den USA um rund 6 Prozent zulegte.

Lieferinitiative
Auch die aggressive Lieferinitiative sorgt laut McDonald’s dafür, dass die Fast-Food-Kette weiter wächst. Der Konzern erwartet für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2019, dass die Lieferung 4 Mrd. US-Dollar oder rund 4 Prozent des weltweiten Umsatzes ausmachen wird. Die Lieferung ist inzwischen in etwa 23.000 McDonald’s-Restaurants in über 80 Ländern verfügbar.

McDonald’s befindet sich inmitten eines umfassenden Umbaus, der sich auf die Modernisierung der Filialen und deren Positionierung konzentriert, um weiterhin in der wandelnden Gastronomiebranche bestehen zu können. Von diesen Investitionen dürfte das Unternehmen auch 2020 und in den folgenden Jahren profitieren.

Kursgewinn +8 Prozent jährlich
Für Anleger sollte die McDonald’s-Aktie daher weiterhin zu den besten Investment-Optionen aus dem Lebensmittel- und Gastronomiebereich gehören. Für den Kurs der Aktie ging es allein in den vergangenen 20 Jahren im Schnitt um rund 8 Prozent jährlich nach oben.

Dividendenaristokrat
Auch aus Dividendensicht ist McDonald’s eine hervorragende Wahl. Im vergangenen Jahr wurde die jährliche Dividende bereits zum 43. Mal in Folge angehoben (Dividendenrendite aktuell: 2,4 Prozent). Damit zählt McDonald’s zum erlesenen Kreis der sogenannten Dividendenaristokraten.

Anleger, die auf den Aufwärtstrend der McDonald’s-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen des Dow-Jones-Wertes profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: VA6ZN7 / ISIN: DE000VA6ZN74) auf der Long-Seite an. Pessimisten haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: VS07MD / ISIN: DE000VS07MD7) die Gelegenheit, auf fallende Kurse der McDonald’s-Aktie zu setzen.

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] das bis heute den „American way of life“ verkörpert, wie kaum ein anderes. Doch nun steht McDonald’s (WKN: 856958 / ISIN: US5801351017) vor der vielleicht größten Herausforderung in der […]