Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX setzte am Montagmittag deutlich zurück. Damit notiert das Barometer jetzt wieder im Bereich der charttechnisch wichtigen 13.000er-Marke. Sollte diese Unterstützung unterschritten werden, droht ein weiterer Kursverfall bis zur nächsten Haltezone bei 12.500 Punkten. Kann die 13.000er-Marke dagegen verteidigt werden, steht auf der Oberseite weiterhin das 2018er-Allzeithoch bei 13.596 Zählern im Fokus.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -1,6% 13.002
MDAX -1,9% 27.909
TecDAX -2,5% 2.961
SDAX -2,2% 12.245
Euro Stoxx 50 -1,4% 3.719

 

Die Topwerte im DAX sind E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999), Henkel (WKN: 604843 / ISIN: DE0006048432) und Vonovia (WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1). Im Fokus stand auch Covestro (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144). Mit einem Minus von zeitweise über 5 Prozent führte der Chemiekonzern die Verliererliste im DAX am Montagmittag an.

DAX long DAX short
WKN HU3A4C HW9PVT
Basispreis (Strike) 9517,80 Pkt. 15.163,86 Pkt.
Knock-out-Barriere 9.620,00 15.065,00 Pkt.
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 3,76 5,93
Kurs (06.01.20 11:25) 37,27 € 21,68 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs notierte am Montagmittag im Gewinn. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1195 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,1147 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8971 Euro.

Die Ölpreise tendierten am Montagmittag aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 63,81 US-Dollar je Barrel deutlich über dem Niveau vom Freitag (+1,4%), der Preis für die Nordseesorte Brent legte um 1,5 Prozent zu auf 69,61 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis stieg kräftig an und lag bei 1.576,19 US-Dollar je Unze (+1,8 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da die Futures im Minus notieren:

Dow Jones Future -0,6% 28.427
NASDAQ100-Future -0,7% 8.744
S&P500-Future -0,6% 3.215

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments