Bildquelle: Pixabay / fotoblend

Es gibt eine Vielzahl von Unternehmen, die an der Börse zu den langfristigen Top-Performern gehören, aber vielen Anlegern gänzlich unbekannt sind. Ein tolles Beispiel hierfür ist Ecolab (WKN: 854545 / ISIN: US2788651006).

Das US-Unternehmen mischt in allen Bereichen ganz vorne mit, in denen es um die Reinigung und die sparsame Nutzung der Ressource Wasser geht. Aus Anlegersicht zeichnet sich die Aktie durch eine weitaus überdurchschnittliche Kurs-Performance und zugleich eine hohe Kursstabilität aus, was Ecolab zu einem echten Depot-Geheimtipp macht.

Der Reinigungs-Spezialist
Den Wasserverbrauch senken und mit umweltfreundlichen Reinigungssystemen alles sauber halten – Ecolab hat sich genau diesen Zielen verpflichtet und das Geschäft auf Produkte und Services rund ums Waschen, Putzen und Polieren ausgerichtet. Das US-Unternehmen, das im Aktienindex S&P 500 gelistet ist, zählt zu den weltweit führenden Spezialisten für Reinigungssysteme.

Genauso umfangreich wie das Produktsortiment ausfällt, das unter anderem Desinfektionsmittel sowie Reinigungs- und Küchenprodukte umfasst, so vielfältig ist auch der Kundenkreis. Dazu gehören beispielsweise Hotelketten, Wäschereien, Industrieunternehmen, Lebensmittelkonzerne, Restaurants und Kliniken.

Wiederkehrende Einnahmen
Ein Großteil der Umsatzerlöse stammen dabei aus wiederkehrenden Einnahmen aus den verschiedensten Produktlinien, die darauf ausgelegt sind, Wasser, Energie und Arbeitskosten zu sparen. Ein weiteres lukratives Geschäftsfeld ist der Bereich der chemischen Ersatzstoffe. Ein Beispiel hierfür sind Purate, die ohne die Zugabe von Chlor in der Hygiene oder beim Bleichen von Papier eingesetzt werden können. Auch hier gehört Ecolab inzwischen zu den Weltmarktführern, nachdem 2011 der US-amerikanische Wasser- und Abwasseraufbereiter Nalco Water übernommen wurde.

Das Geschäftsmodell von Ecolab ist weitestgehend konjunkturunabhängig und sorgt so für ein unspektakuläres, aber dafür kontinuierliches Umsatzwachstum. So konnten beispielsweise die Erlöse in den Jahren 2011 bis 2018 von 6,8 Mrd. auf 14,7 Mrd. US-Dollar gesteigert werden, was einer Wachstumsrate von im Schnitt 12 Prozent jährlich entspricht.

Kräftiger Gewinnanstieg
Im gleichen Zeitraum legte der Gewinn von 463 Mio. auf 1,4 Mrd. US-Dollar zu, was ein Plus von durchschnittlich 17 Prozent p.a. bedeutet. Diese positive Entwicklung dürfte sich weiter fortsetzen, wie die Geschäftszahlen für den Zeitraum Januar bis September 2019 belegen. So wurde der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9 Prozent auf 1,1 Mrd. US-Dollar kräftig ausgebaut (Umsatz: 11,1 Mrd. US-Dollar, +2 Prozent).

Das stetige Umsatzwachstum schlägt sich auch in der langfristigen Aktienentwicklung nieder. Selbst in turbulenten Marktphasen bewies Ecolab an der Börse ein hohes Maß an defensiver Stärke. Auf der Renditeseite punktet die Aktie auf 20-Jahres-Sicht mit Kursgewinnen von im Schnitt 12 Prozent jährlich. In den vergangenen 10 Jahren ging es für die Notierungen sogar um durchschnittlich 16 Prozent p.a. nach oben.

Dividendenaristokrat
Die Dividendenrendite fällt mit aktuell 1,2 Prozent zwar übersichtlich aus. Doch dies ist nur eine Momentaufnahme, denn der Konzern, der weltweit rund 49.000 Mitarbeiter beschäftigt, hebt die Ausschüttung kontinuierlich an. So ist 2019 bereits das 28. Jahr in Folge, in dem die Dividende erhöht wurde.

Fazit. Ecolab gehört damit zu dem erlesenen Kreis der sogenannten Dividendenaristokraten, die die Ausschüttungen über einen Zeitraum von mindestens 25 Jahren jährlich nach oben anpassen. Gleichzeitig ist 2020 das bereits 83. Jahr in Folge, in dem Ecolab eine Dividende ausschüttet.

Anleger, die auf den langfristigen Aufwärtstrend der Ecolab-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen des S&P-500-Wertes profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: MC1W2R / ISIN: DE000MC1W2R8) auf der Long-Seite an.

Bildquelle: Pixabay / fotoblend

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments