Bildquelle: Pixabay / hyungname

Nachdem die Tencent-Aktie (WKN: A1138D / ISIN: KYG875721634) im Frühjahr 2019 einen deutlichen Kurssturz erlebt hatte, mussten Anleger lange Zeit auf eine Erholung warten. Zum Ende des Jahres 2019 zeigte sich jedoch, dass sich dieses Warten gelohnt hat.

In den vergangenen Wochen des Jahres 2019 schoss die Aktie des chinesischen Internetkonzerns regelrecht in die Höhe. Anders als im Fall der Exportindustrie ist Tencent nicht direkt vom Zollstreit Chinas mit den USA betroffen. Allerdings war es für die gesamte chinesische Wirtschaft ein positives Signal, dass im chinesisch-amerikanischen Handelsstreit eine Teileinigung erzielt werden konnte. Tencent konnte aber auch selbst für einige positive Signale sorgen.

Das Unternehmen hatte lange Zeit damit zu kämpfen, dass die chinesischen Behörden den wichtigen Bereich Videospiele ausgebremst hatten. Das Unternehmen musste für eine Veröffentlichung seiner Spiele eine Genehmigungen einholen. Die jüngsten Geschäftszahlen zeigen jedoch, dass das Geschäft mit Videospielen wieder in Schwung kommt.

Im dritten Quartal 2019 wuchsen die Umsätze mit Online-Spielen, vor allem im Smartphone-Bereich, um 11 Prozent auf 28,6 Mrd. Yuan (umgerechnet 3,7 Mrd. Euro). Damit konnte das Wachstumstempo gegenüber dem zweiten Quartal gesteigert werden, als der Zuwachs im Vorjahresvergleich bei 8 Prozent lag. Konzernweit wurden die Erlöse um 21 Prozent auf 97,2 Mrd. Yuan nach oben geschraubt, weil Tencent auch in anderen Bereichen überzeugen konnte.

Wachstumstreiber waren zuletzt unter anderem die Bereiche Bezahldienste und das Segment Cloud Computing. Im Bereich Internetwerbung lag das Umsatzplus im September-Quartal bei 13 Prozent, obwohl sich der Werbemarkt in China angesichts eines schwierigen Umfeldes (Handelsstreit, Konjunkturabkühlung) zuletzt nicht gerade von seiner besten Seite präsentierte hatte.

FAZIT. Wenn es um Technologiewerte geht, muss sich der Anlegerblick nicht immer auf die Branchenriesen aus den USA wie Apple, Amazon oder die Google-Muttergesellschaft Alphabet richten. Alibaba, Tencent und andere Unternehmen zeigen, dass sich die chinesischen Tech-Konzerne nicht zu verstecken brauchen und dank ihrer guten Wachstumsaussichten interessante Anlagealternativen darstellen.

Anleger, die von der Stärke von Tencent überzeugt sind, können mit einem Faktorzertifikat (WKN: MF4GVM / ISIN: DE000MF4GVM8) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit passenden Short-Produkten (WKN: MC2YWT / ISIN: DE000MC2YWT1) die Gelegenheit auf fallende Kurse der Tencent-Aktie zu setzen.

Bildquelle: Pixabay / hyungname

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Aktie von Tencent (WKN: A1138D / ISIN: KYG875721634) stand am Freitag unter starkem Verkaufsdruck. Zeitweise ging es […]