Bildquelle: Pressefoto © McLaren Automotive

Diese Investments bekommen Sie nur selten angeboten. Manche sollten Sie auch lieber mit einem Schmunzeln verbinden… Dieses Mal: McLaren F1 LM Spec.

Auch wenn der Automobilmarkt Schwankungen unterworfen und eine positive Rendite nicht garantiert ist, hat es sich unlängst herumgesprochen, dass besonders alte und seltene Fahrzeuge als Anlageobjekt dienen können. Für Aufsehen sorgen spezielle Auktionen, auf denen ganz besondere Modelle häufig zu aufsehenerregenden Preisen versteigert werden.

Im Sommer 2019 sorgte ein Fahrzeug für besonders viel Wirbel im Rahmen der Monterey Car Week. Im Zuge der RM Sotheby’s-Auktion wurde ein besonderer McLaren F1 angeboten. Eines von gerade einmal zwei Fahrzeugen, die auf die so genannte „LM Specification“ (Le-Mans-Spezifikation, LM Spec) umgebaut wurden.

In diesem Fall das Fahrzeug mit der Fahrgestellnummer 018. Ein McLaren F1 an sich ist schon sehr selten. Es wurden lediglich 106 Exemplare davon gebaut. Diese Sportwagen-Legende, dessen Karosserie aus Kohlefaser besteht, wurde zwischen 1993 und 1998 gebaut. Der 12-Zylinder-Motor kam von BMW und lieferte in der Standardvariante 620 PS. Die beiden Fahrzeuge mit der LM Spezifikation erhielten zusätzlich ein Extra-Downforce-Kit für deutlich verbesserte Abtriebswerte und einen speziellen Motor, der 680 PS lieferte.

Bei einem Fahrzeug, das mehrere Millionen Euro wert ist, ist es wenig verwunderlich, dass es nicht sehr häufig zum Fahren aus der Garage kommt. Der McLaren F1 Nr. 018 kommt lediglich auf rund 21.500 km.

Weitere Alternative Investments

Bildquelle: Pressefoto © McLaren Automotive

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei