Bildquelle: markteinblicke.de

Auf Grund der gestiegenen Aktienkurse nahmen viele deutsche Privatanleger zum Jahresende Gewinne mit. Dies legt der comdirect Brokerage Index für Dezember nahe, der von 98,7 leicht auf 96,6 Punkte sank.

Vor allem bei den Einzeltiteln verkauften Investoren laut comdirect-Angaben ihre Anteile, Fonds und ETFs wurden im Gegensatz weiter stark nachgefragt, bei den Optionsscheinen hätten im Dezember vor allem amerikanische Einzeltitel von Morgan Stanley auf der Einkaufsliste der comdirect Kunden gestanden.

Wieder einmal stand laut comdirect die Aktie von Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) im Fokus der Anleger. Sowohl bei den Käufen als auch den Verkäufen führt sie die Liste der Top-Aktien an. Der Technologiekonzern sei nicht nur der schwächste DAX-Wert im Dezember, sondern auch einer der Top-Verlierer im deutschen Leitindex im Jahr 2019 gewesen. Trotzdem sei die Aktie durch die hohen Schwankungen für spekulative Anleger interessant.

Auf Platz zwei der meistgekauften Einzeltitel stand laut comdirect VARTA (WKN: A0TGJ5 / ISIN: DE000A0TGJ55). Der norwegische Wasserstoffhersteller NEL ASA (WKN: A0B733 / ISIN: NO0010081235) folgte auf dem dritten Platz der Top-Käufe.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei