Bildquelle: markteinblicke.de

Es hat eine ganze Weile gedauert, doch in dieser Woche konnte der DAX endlich auf ein neues Allzeithoch springen. Anleger fragen sich jedoch, ob dieser Meilenstein als Befreiungsschlag dient und der Auslöser für eine steile Kursrallye war oder Börsianer doch eher verleitet, Gewinne mitzunehmen.

Deutschland

Heidelberger Druck hat die Prognose für das Geschäftsjahr 2019/2020 nach unten angepasst. Die Aktie geriet daraufhin unter kräftigen Verkaufsdruck. Sind die niedrigen Kurse jetzt eine günstige Gelegenheit zum Einstieg oder setzt sich die Börsentalfahrt fort? Mehr dazu hier.

Es gibt eine neue Erfolgsmeldung bei Evotec: Das Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen hat die Ergebnisprognose für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2019 deutlich nach oben angehoben. Mehr dazu hier.

Daimler meldete für 2019 einen massiven Gewinneinbruch. Für die Aktie könnte das weitere Kursverluste bedeuten. Hier liegen die nächsten Korrekturziele. Mehr dazu hier.

Der Dieselskandal nimmt für Volkswagen kein Ende. Der DAX-Konzern muss eine weitere Millionenstrafe in Kanada zahlen. An der Börse notiert die VW-Aktie dennoch im Aufwärtstrend. Hier liegen die nächsten Kursziele. Mehr dazu hier.

International

Trotz verschiedener Marktunsicherheiten lief es zuletzt beim französischen Luxusgüterkonzern LVMH rund. Dank eines wichtigen Deals, den sich Warren Buffett entgehen ließ, dürfte es in Zukunft ähnlich positiv weitergehen. Mehr dazu hier.

Netflix hat im vierten Quartal 2019 überraschend viele neue Kunden gewonnen und einen massiven Gewinnanstieg verzeichnet. Für die Aktie dürfte das jetzt neuen Rückenwind bedeuten. Hier liegen die nächsten Kursziele. Mehr dazu hier.

Noch immer zerbricht sich die Menschheit den Kopf darüber, wie die Mobilität der Zukunft aussehen soll. Dabei scheinen Brennstoffzellen- und Wasserstoffautos immer interessanter zu werden. Zumal die entsprechende Technologie die gesamte Energiewende in Schwung bringen kann. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

Die Berichtssaison zum vierten Quartal 2019 erreicht bald ihren Höhepunkt. In der kommenden Woche berichten unter anderem 3M, Apple, eBay, Harley-Davidson, LVMH, Pfizer, Philips, SAP, Starbucks (Dienstag); Boeing, Facebook, General Electric, MasterCard, McDonald’s, Microsoft, Novartis, PayPal, Siltronic, Software AG, Tesla (Mittwoch); Amazon, Amgen, Coca-Cola, Deutsche Bank, Diageo, Electronic Arts, H&M, Roche, Unilever, Visa, Western Digital (Donnerstag) Caterpillar, Chevron, Colgate-Palmolive, Exxon Mobil, Weyerhaeuser (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei