Bildquelle: markteinblicke.de

Lange Zeit gehörte zooplus (WKN: 511170 / ISIN: DE0005111702) zu den Überfliegern am deutschen Aktienmarkt. Doch damit ist es seit mehr als zwei Jahren vorbei. Die Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2019 konnten Anleger ebenfalls nicht beschwichtigen.

Es bedurfte schon eines Jahresendspurtes, um das untere Ende der prognostizierten Zielspanne beim Umsatzwachstum zu erreichen. Die Erlöse sollten um 14 bis 18 Prozent zulegen. Und tatsächlich lag das Plus bei 14 Prozent auf 1,52 Mrd. Euro. Das Wachstum verlangsamte sich weiter. Im Vorjahr lag der Zuwachs bei 21 Prozent.

Ältere Anleger werden sich noch an die Zeit erinnern, als zooplus schon 2020 bei den Umsatzerlösen die Marke von 2 Mrd. Euro knacken wollte. Daraus wird nun nichts. Gleichzeitig ist auch das verlangsamte Wachstum nicht zum Nulltarif zu haben.

Zuletzt konnte auch die Profitabilität nicht immer überzeugen. Es ist allerdings nicht so, dass zooplus alles falsch machen würde.

Das Unternehmen konnte wenigstens im zweiten Halbjahr 2019 ein anziehendes Wachstumstempo verbuchen, während das vierte Quartal einen Bestwert auf der Umsatzseite bereithielt. Auf Unternehmensseite wurde vor allem auf die loyale Bestandskundenbasis, aber auch auf die erfolgreiche Neukundenakquise verwiesen.

So ist man sich auf Analystenseite nicht ganz einig, wenn es um die Einschätzung der Kursaussichten für die zooplus-Aktie geht. Bei der Baader Bank wird der SDAX-Titel mit der Einstufung „Add“ und einem Kursziel von 100,00 Euro geführt, während bei Hauck & Aufhäuser bei einem Kursziel von 52,00 Euro zum Verkauf geraten wird.

Neben dem aus Analystensicht enttäuschenden vierten Quartal 2019 wird vor allem auf das sich abschwächende Neukundengeschäft verwiesen.

Anleger, die auf einen Aufwärtstrend der zooplus-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen des SDAX-Wertes profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: MC198Q / ISIN: DE000MC198Q1) auf der Long-Seite an. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: MC5E83 / ISIN: DE000MC5E830) die Gelegenheit auf fallende Kurse der zooplus-Aktie zu setzen.

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments