Bildquelle: markteinblicke.de

Trotz der weiterhin ungewissen wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus kann der DAX am Mittwochvormittag die Aufholbewegung des Vortages fortsetzen. Dabei wurde zwischenzeitlich auch die 13.400er-Marke zurückerobert. Das Allzeithoch vom 22. Januar bei 13.640 Punkten ist somit wieder in Schlagreichweite gerückt.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +1,2% 13.439
MDAX +1,3% 28.800
TecDAX +2,6% 3.204
SDAX +1,3% 12.711
Euro Stoxx 50 +1,0% 3.770

 

Die Topwerte im DAX sind adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0), Allianz (WKN: 840400 / ISIN: DE0008404005) und BASF (WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111). Im Fokus standen auch die Aktien von Siemens (WKN: 723610 / ISIN: DE0007236101) und Walt Disney (WKN: 855686 / ISIN: US2546871060). Der Gewinn im wichtigen Industriegeschäft brach bei Siemens zwischen Oktober und Dezember 2019 kräftig ein, was die Aktie am Mittwochvormittag zwischenzeitlich auf Talfahrt schickte. Gegen Mittag konnten die Verluste aber wieder wettgemacht werden. Walt Disney verzeichnete im Zeitraum Oktober bis Dezember 2019 einen deutlichen Gewinneinbruch. Dieser wurde verursacht durch hohe Investitionen für das Streaming-Geschäft, die bereits Früchte tragen.

DAX long DAX short
WKN VF1L0N VE5RQ5
Basispreis (Strike) 10.803,32 15.600,01 Pkt.
Knock-out-Barriere 10.940,00 15.440,00 Pkt.
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 5,20 6,01
Kurs (05.02.20 11:18) 26,67 € 21,37 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs notierte am Mittwochmittag nahezu unverändert. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1025 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1048 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9051 Euro.

Die Ölpreise tendierten am Mittwochmittag aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 50,86 US-Dollar je Barrel deutlich über dem Niveau vom Dienstag (+2,3%), der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um +2,6 Prozent auf 55,49 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis setzte leicht zurück und lag bei 1.550,22 US-Dollar je Unze (-0,2 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen heute positive Vorgaben, da die Futures auf die wichtigsten Aktienindizes im Gewinn notieren.

Auch zur Wochenmitte dürfen sich Anleger auf einige interessante Quartalsberichte aus den USA freuen. Besonders gespannt dürften Marktteilnehmer auf die neuesten Zahlen bei Spotify (WKN: A2JEGN / ISIN: LU1778762911), Merck & Co (WKN: A0YD8Q / ISIN: US58933Y1055) und Qualcomm (WKN: 883121 / ISIN: US7475251036) sein.

Dow Jones Future +0,9% 29.051
NASDAQ100-Future +1,0% 9.446
S&P500-Future +0,8% 3.326

 

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments