Bildquelle: Bechtle

Die Bechtle-Aktie (WKN: 515870 / ISIN: DE0005158703) zählt auch zu jene Wunderaktien, die per saldo scheinbar nur eine Richtung kennen: die nach oben. Bei unserer letzten Plusvisionen-Analyse zu dem IT-Dienstleister [hier], der Kurs stand gerade bei knapp 109 Euro, hatten wir auf einen kleinen Rücksetzer für einen etwas günstigeren Einstieg gehofft.

Nun, die Börse zeigte sich gewohnt eigensinnig – und der Kurs der Bechtle-Aktie zog stramm nach oben weg. Rasch auf 120 Euro und nun sogar auf mehr als 140 Euro. Nein, bei Bechtle lohnt sich der Blick auf die klassischen Kennzahlen nicht so recht. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bewegt jenseits der 30 und die Dividenden-Rendite ist mit unter einem Prozent mager.

Bechtle setzt auf Wachstum, die Gewinne sind da erstmal nachrangig. So hat das Unternehmen im zurückliegenden Jahr kräftig zugelegt: Der Umsatz stieg um 24 Prozent auf rund 5,37 Milliarden Euro, nach 4,32 Milliarden Euro im Vorjahr. Eigentlich wollte Bechtle die Fünf-Milliarden-Euro-Marke erst 2020 knacken…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Bechtle

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments