Bildquelle: markteinblicke.de

Das Coronavirus macht sich sogar auf dem Immobilienmarkt bemerkbar. Laut Interhyp sind die Zinsen für Baufinanzierungen aufgrund globaler Unsicherheiten etwas gesunken. Demnach würde eine Umfrage unter Experten weiterhin niedrige Zinsen erwarten lassen.

Anfang Februar liegen die Konditionen für Baufinanzierungen etwas niedriger als im Januar, berichtet Interhyp nach Auswertung der aktuellen Angebote von rund 400 Banken in den Interhyp-Zin-Charts. Immobilienkäufer können zehnjährige Darlehen demnach oft zu Zinsen von unter 0,8 Prozent aufnehmen.

Mirjam Mohr, Interhyp-Vorständin für das Privatkundengeschäft: „Die aktuelle Geldpolitik der Zentralbanken stützt das Niedrigzinsniveau insgesamt. Zudem führen globale Unsicherheiten immer wieder zu einer verstärkten Nachfrage nach sicheren Anlagen wie Bundesanleihen und in der Folge zu niedrigen Bauzinsen.“

Von weiterhin niedrigen Zinsen für Immobilienkredite in den nächsten Wochen sowie im Jahresverlauf geht in einer Umfrage von Interhyp für den monatlichen Zinsbericht eine Mehrheit der befragten Experten von zehn deutschen Kreditinstituten aus. Kurzfristige Schwankungen seien dabei möglich, so Interhyp.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments