Bildquelle: markteinblicke.de

Am Dienstag vergaßen Anleger am deutschen Aktienmarkt das Coronavirus und verhalfen dem DAX zu deutlichen Kurszuwächsen. Allerdings reichte es nicht ganz für ein neues Allzeithoch.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,7% 13.585
MDAX +0,9% 29.046
TecDAX +1,3% 3.222
SDAX +1,1% 12.767
Euro Stoxx 50 +0,6% 3.815

 

Die Topwerte im DAX sind Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508), Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) und Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039). Im Fall der Deutschen Telekom wirkt die Aussicht auf die Genehmigung der Fusion zwischen T-Mobile US und Sprint kurstreibend. Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) steht wiederum im Fokus, weil der Autobauer für das Geschäftsjahr 2019 einen deutlichen Gewinnrückgang ausweisen musste.

DAX long DAX short
WKN VF1DXF VE6V9E
Basispreis (Strike) 10.536,56 Pkt. 15.761,22 Pkt.
Stop-Loss-Barriere 10.670,00 Pkt. 15.610,00 Pkt.
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 4,45 6,25
Kurs (11.2.20 11:28) 30,50 € 21,78 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0915 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Montagmittag auf 1,0951 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9132 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 50,20 US-Dollar je Barrel 1,1 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um ebenfalls 1,1 Prozent auf 54,01 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.567,65 US-Dollar je Unze (-0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,3% 29.319
NASDAQ100-Future +0,4% 9.565
S&P500-Future +0,2% 3.360

 

Die US-Berichtssaison findet am Dienstag eine Fortsetzung. Während vorbörslich vor allem der Sportartikelhersteller Under Armour (WKN: A0HL4V / ISIN: US9043111072) im Fokus steht, wird es nachbörslich mit den neusten Zahlen des Fahrdienstleisters Lyft (WKN: A2PE38 / ISIN: US55087P1049) besonders interessant.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments