Bildquelle: Pressefoto Alibaba – Source: www.alibabagroup.com

Derzeit beschäftigt Marktteilnehmer vor allem das Coronavirus. Es gilt als ausgemacht, dass dieses die chinesische Wirtschaft treffen wird. Entsprechend bleibt auch die Frage, wie chinesische Konsumenten reagieren werden. Nach einem starken Dezember-Quartal könnte Unternehmen wie Alibaba (WKN: A117ME / ISIN: US01609W1027) nun ein stärkerer Gegenwind entgegenwehen.

Zwischen Oktober und Dezember 2019 lagen die konzernweiten Umsatzerlöse noch bei 161,5 Mrd. Yuan (umgerechnet: 21,3 Mrd. Euro). Ein Anstieg von 38 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Großen Anteil daran hatte der „Single’s Day“. Der den Anteilseignern zurechenbare Nettogewinn kletterte um 58 Prozent auf 52,3 Mrd. Yuan.

Ähnlich wie im Fall von Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) sind es nicht nur die Handelsplattformen, die das Unternehmenswachstum ankurbeln. Auch Alibaba forcierte den Ausbau des Cloud-Geschäfts. Im Dezember-Quartal wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht. Erstmals konnte die Cloud-Sparte in einem Quartal mehr als 10 Mrd. Yuan an Umsätzen generieren.

Neben den guten Geschäften freute sich Alibaba zuletzt auch über den erfolgreichen Börsengang in Hongkong. Diesen hatte das Unternehmen unter anderem vorgenommen, um im Handelsstreit zwischen den USA und China etwas mehr Spielraum zu haben, falls neben Huawei weitere chinesische Unternehmen in das Visier der US-Behörden geraten sollten. Mit einer Börsennotierung in den USA ist man in dieser Hinsicht anfällig. Nun erfolgte diese auch in Hongkong.

FAZIT. Das Coronavirus sorgt derzeit vor allem in Bezug auf chinesische Werte für Verunsicherung. Zwar dürfte das Virus die chinesische Wirtschaft treffen, allerdings ist auch davon auszugehen, dass die Pekinger Regierung die heimische Wirtschaft kräftig stützen wird. Zudem sorgt die Teileinigung im Handelsstreit zwischen China und den USA für etwas Ruhe, so dass die chinesischen Konsumenten zur Freude von Alibaba ihre Kauflust nicht verlieren sollten.

Anleger, die von der Stärke von Alibaba überzeugt sind, können mit einem Long Mini Future (WKN: VE3PWJ / ISIN: DE000VE3PWJ5) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: VE5ZVD / ISIN: DE000VE5ZVD4) die Gelegenheit, auf fallende Kurse der Alibaba-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Alibaba

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei