Bildquelle: Pixabay / MichaelGaida

Seit mehr als fünf Jahrzehnten steht die Zahlenfolge „911“ für Sportwagen-Feeling pur. Starke Motorisierung in einem unverwechselbaren Design mit klassischem Interieur sorgt für Begeisterung bei Jung und Alt. Dabei ist das Ursprungsmodell von damals noch genauso angesagt wie die aktuelle Version. Der Porsche 911 ist eine Ikone des deutschen Automobilhandwerks.

Der Porsche 911 lebt vom legendären Design von Ferry Porsche. Ihm wird nachgesagt, dass er den Sportwagen seiner Träume nicht finden konnte und ihn deshalb einfach selbst gebaut hat. Wer einen 911 schon einmal von nahem gesehen oder gar gefahren hat, kann Ferry Porsche verstehen, denn so sehen Träume aus.

Bildquelle: Pixabay / 3093594

Mit 4,29 Meter Länge und nur 1,65 Meter Breite kommt der Ur-Elfer fast bescheiden daher. Doch der Sechszylinder-Boxer-Saugmotor bringt mit 210 PS das nur 1.300 Kilogramm schwere Gefährt auf bis zu 240 km/h. Leistungswerte, die damals begeisterten und auch heute noch für jede Menge Fahrspaß sorgen.

Der Ur-Elfer wurde zwischen 1963 und 1973 fast 112.000 Mal gebaut und schuf damit die Basis für den späteren Erfolg von Porsche. Bereits von der folgenden G-Serie, die bis 1989 gebaut wurde, verließen fast 200.000 Fahrzeuge das Werk in Zuffenhausen. Im Jahr 2017 konnte Porsche mit der siebten Generation des Porsche 911 den einmillionsten Kultsportler vom Band fahren lassen. Bemerkenswert ist dabei, dass laut Porsche heute noch rund 70 Prozent aller 911er existieren. Kein Wunder: Einen Porsche bringt man eben nur im äußersten Notfall zum Schrottplatz. Und alle anderen freuen sich über Fahrspaß und Werterhalt. Manchmal sogar über exorbitante Wertsteigerungen. Aber wer möchte sich schon von einem liebgewonnen 911 trennen – selbst wenn der Wert sich im Lauf der Jahre vielleicht verdoppelt oder vervierfacht hat.

Bildquelle: Pixabay / MichaelGaida

Das legendäre Design von Ferry Porsche wurde im Lauf der Jahre vom Grundsatz her kaum verändert. Dennoch sind nicht alle Fans mit den letzten Baureihen und ihren Veränderungen, etwa bei Länge und Breite oder der Form der Schweinwerfer, sofort warmgeworden. Auch die Motorisierung ist inzwischen deutlich stärker als im Ur-Elfer. Die im November 2018 vorgestellte achte Generation des 911 kommt auf eine Länge von 4,52 Meter bei einer Breite von 1,85 Meter. Dank eines Leergewichts von 1.565 Kilogramm bringt der aktuelle 911 Carrera 911 4S mit seinem Sechszylinder-Boxermotor mit Biturbo-Aufladung Spitzengeschwindigkeiten von über 300 km/h auf die Straße.

Puristen bemängeln heute noch den Abschied vom luftgekühlten Boxermotor im Jahr 1998. Aber die heutige Motortechnik erlaubt dank elektronischer Hilfe so vieles, dass die Ingenieure von Porsche sich für ein Ende der legendären Technik entschieden haben. Die Entwicklung der Verkaufszahlen gibt dem Hersteller recht. Und Puristen haben mit den Vorgängermodellen genügend Fahrmaterial zur Verfügung. Einzig der Sound früherer Modelle konnte nicht bis in das neue Jahrtausend gerettet werden.

Bildquelle: Pixabay / Pexels

Auch wenn Porsche heute mit den SUV-Modellen Cayenne und Macan große Verkaufserfolge feiert, der 911 ist und bleibt der Inbegriff für die schwäbische Sportwagenschmiede. Daran dürfte auch der neue Elektrowagen Taycan wenig ändern.

mE-Tipp
Direkt am Stammsitz von Porsche in Stuttgart-Zuffenhausen befindet sich eines der spektakulärsten Automobilmuseen der Welt. Das Porsche Museum. Auf 5.600 Quadratmetern lässt sich nicht nur die Geschichte des 911er besichtigen, sondern die gesamte Bandbreite der Sportwagenschmiede, inklusive zahlreicher Rennlegenden, betrachten. Neben der Dauerausstellung mit rund 80 Fahrzeugen bieten Sonderausstellungen Einblicke in besondere Bereiche der Porsche-Geschichte.
www.porsche.com/museum


Buchtipps

Natürlich macht nichts mehr Spaß als einen Porsche 911 zu fahren. Doch auch das Anschauen oder darüber lesen kann die Vorfreude wecken. Wir haben drei aktuelle Buchtipps*.

911
Ulf Poschardt, Chefredakteur der WELT, ist als bekennender Porsche-Fahrer einer der aktivsten Verteidiger automobiler Freiheit. In seinem Werk über DEN Sportwagen schlechthin, legt er die 911er-Fahrer auf die Couch und gibt tiefe Einblicke in das Lebensgefühl 911 und das Seelenleben von Mensch und Maschine. Mit vielen Anekdoten gespickt, ist es ein kurzweiliges Werk und ein Muss für jeden Porsche-Fan.
ISBN 978-3-308-96405-9 – 12 EUR
911 x 911
Das Porsche-Museum hat die Geschichte der Sportwagen-Ikone 911 von den Anfängen bis in die Gegenwart nachgebaut. Bilder, Zeichnungen, Werbeanzeigen aus den Beständen des Werksarchivs spiegeln die einmalige Geschichte der legendären Baureihe wider. Die neue, überarbeitete Auflage bringt auf über 1.000 Seiten den Fan (und solche die es werden wollen) auf den Stand der Dinge vom Ur-Elfer bis zum aktuellen Modell.
ISBN 978-3-613-30857-2 – 49,90 EUR
Lebensgefühl Auto
Ohne die Erfindung des Automobils im Jahr 1886 durch Carl Benz gäbe es keinen Porsche 911. Ein neuer, üppig ausgestatteter Bildband macht die Geschichte des Automobils und die Entwicklung seit damals lebendig. Auf 350 Seiten wird die Mischung aus technischem und kulturellem Fortschritt in über 700 beeindruckenden und zum Teil selten gezeigten Bildern gezeigt. Das Buch ist nicht nur für Autoliebhaber, sondern auch für Kultur- und Geschichtsinteressierte ein Muss.
ISBN 978-3-831-03791-9 – 39,95 EUR

*Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Partnerlinks.

Bildquelle: Pixabay / MichaelGaida

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments