Bildquelle: XING (New Work)

New Work (WKN: NWRK01 / ISIN: DE000NWRK013) (früher mal Xing) legt Zahlen vor, die sich recht gut ansehen: Der Umsatz (einschließlich der Honeypot Akquisition) stieg gegenüber dem Vorjahr um 16 Prozent auf 269,5 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebitda) verbesserte sich um 14 Prozent auf 85,6 Millionen Euro und das Konzernergebnis um elf Prozent auf 34,4 Millionen Euro.

Haupttreiber für das Wachstum war das Business-Portal Xing und das dortige Plus an Bezahlkunden. Xing hat nun einen Kundenstamm von 17,6 Millionen, 1,9 Millionen kamen im vergangenen Jahr dazu.

Erfreulich entwickelt sich auch Kununu, das führende Arbeitgeberbewertungsportal in Europa. Die Anzahl der sogenannten „Workplace Insights“ (bestehend aus Unternehmensbewertungen sowie Kultur- und Gehaltsdaten) kletterte um mehr als eine Millionen auf über 3,5 Millionen. Kununu verzeichnet derzeit im Schnitt mehr als drei Millionen Besucher pro Monat, das entspricht, nach Aussage von New Work, nahezu der Hälfte aller Jobsuchenden in Deutschland…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / XING (New Work)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei