Bildquelle: Siemens Healthineers

Wir bei Plusvisionen hatten kürzlich [hier] auf die kurzfristig etwas heikle charttechnische Situation bei der Siemens Healthineers-Aktie (WKN: SHL100 / ISIN: DE000SHL1006) hingewiesen. Die Einschätzung hat sich bestätigt und inzwischen ist der Kurs bis auf rund 38 Euro abgesunken.

Damit ist das Papier wieder an der Ausbruchslinie und an der 200-Tage-Durchschnittslinie angekommen. Beide dürften einen gewissen Halt bieten. Zugleich wurde auch die Kurslücke (Gap), die es beim dynamischen Anstieg Anfang November (2019) gerissen hat geschlossen. Das ist ebenfalls positiv.

Wie könnte es weitergehen? Es könnte sich ein Hammer/Doji im Tageschart (26. Februar) bilden, der die Basis für eine neue Aufwärtsbewegung darstellt. Dann wäre der Rückschlag ein vorbildliches Pullback. Zwischen 41 und 42 Euro muss auch noch ein Gap vom 3. Februar geschlossen werden…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Siemens Healthineers

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments