Bildquelle: markteinblicke.de

Jetzt ist es doch passiert. Wochenlang schienen sich Börsianer keine Sorgen um das Coronavirus zu machen. DAX & Co kletterten zu Beginn des Jahres 2020 sogar auf neue Rekordstände. Als die Panik nun jedoch einsetzte, brachen alle Dämme.

Ein DAX-Wochenminus von mehr als 10 Prozent sieht man nicht alle Tage. Nachdem sich das Coronavirus in Italien und anderen Ländern Europas zeigte, rutschte der DAX sogar unter die Marke von 12.000 Punkten ab. Es wird befürchtet, dass das Virus die Weltwirtschaft hart treffen wird. Zumal die Unsicherheiten noch eine Weile anhalten dürften, da der Kampf gegen das Virus erst am Anfang steht.

Deutschland

Zahlreiche Belastungsfaktoren trüben die Aussichten für BASF ein. Die Aktie markiert den tiefsten Stand seit 2012. Eröffnen die niedrigen Kurse jetzt eine günstige Gelegenheit zum Einstieg? Mehr dazu hier.

Bayer kann Erfolge bei der Umsatz- und Gewinnentwicklung sowie von Seiten der Glyphosat-Front vermelden. Die Bayer-Aktie steht jetzt am Scheideweg. Auf diese Kursmarken kommt es an. Mehr dazu hier.

Das Börsenjahr 2019 beendete die VARTA-Aktie mit einem sensationellen Kursplus von 388 Prozent. Dafür lief es im neuen Jahr alles andere als rund. Zuletzt wuchs das Minus auf knapp 40 Prozent an. Damit führt das Papier die Verliererlisten in MDAX und TecDAX an. Dabei war es gar nicht das Coronavirus, das der VARTA-Aktie zunächst zugesetzt hatte. Mehr dazu hier.

International

Laut einer neuen Studie könnte es mit Blick auf die Zahlenvorlage für das vierte Quartal eine Enttäuschung für die Aktionäre von Beyond Meat geben. Bedeutet das für die Aktie den nächsten scharfen Kurseinbruch? Mehr dazu hier.

Beim Schweizer Nahrungsmittelriesen Nestlé dürfen sich Anteilseigner auf den 25. Dividendenanstieg in Folge freuen. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

Die Berichtssaison zum vierten Quartal findet in der kommenden Woche eine Fortsetzung. Es berichten unter anderem JD.com, QSC, Tilray (Montag); AutoZone, Beiersdorf, HelloFresh, Kion, Target (Dienstag); Andritz, Ballard Power, Brenntag, Dialog Semiconductor, Evonik (Mittwoch); Costco, Drägerwerk, Henkel, Hugo Boss, Merck KGaA, Okta, ProSiebenSat.1, Vonovia (Donnerstag), EssilorLuxottica (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments