Bildquelle: Pressefoto Barrick Gold

Gold machte seinem Ruf als „Sicherer Hafen“ alle Ehre. Der Goldpreis schoss auf ein neues 7-Jahres-Hoch und knackte die Marke von 1.650 US-Dollar pro Feinunze. Allerdings gibt es bekanntlich Anleger, die nicht gerne direkt auf Gold setzen, sondern sich lieber Aktien von Betreibern von Goldminen anschauen. Im BANG Index sind gleich vier von ihnen vertreten.

Der Index besteht aus den vier Edelmetall-Produzenten Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084), AngloGold Ashanti (WKN: 164180 / ISIN: ZAE000043485), Newcrest (WKN: 873365 / ISIN: AU000000NCM7) und Gold Road Resources (WKN: A1H4LL / ISIN: AU000000GOR5).

Mit dem passenden HVB Open End Index Zertifikat auf den BANG Index (WKN: HX80WV / ISIN: DE000HX80WV4) können Anleger sogar mit nur einem Trade, gleich vier Goldminenwerte handeln.

In den vergangenen Wochen konnten sich jedoch die Kurse der Goldminenwerte dem Ausverkauf an den Börsen infolge des Coronavirus nicht entziehen, so dass aus sicherheitstechnischen Überlegungen, direkte Goldinvestments vorteilhafter sein dürften. Auf der anderen Seite ist die Goldminenbranche in Bewegung geraten. Es könnten weitere Übernahmen und Fusionen anstehen. Die Branchenkonsolidierung könnte die Kurse stützen.

HVB Open End Index Zertifikat auf den BANG Net Return Index
WKN HX80WV
ISIN DE000HX80WV4
Emissionstag 1. März 2019
Produkttyp Index-/Partizipations-Zertifikat
Emittent UniCredit/HVB

 

Bildquelle: Pressefoto Barrick Gold

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments