Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Die Verwerfungen an den Aktienmärkten durch die Corona-Krise haben auch direkte Auswirkungen auf den Bereich der strukturierten Produkte. Der Deutsche Derivate Verband trat nun Befürchtungen, dass uns ein „zweites Lehman“ droht, mit einem klaren „Nein“ entgegen.

Es wird vor allem mit der Breite der Krise argumentiert. Während bei Lehman konkret Emittenten insolvent wurden, betrifft die aktuelle Krise die gesamte Wirtschaft. Daher gibt es keine Sondersituation für strukturierte Produkte. Die Marktverwerfungen betreffen alle Anlageklassen. In einem PDF hat der Verband detailiert Stellung zu einzelnen Fragen genommen.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei