Bildquelle: Pixabay / WolreChris

Der Kampf am deutschen Streaming-Markt dürfte sich ab sofort verschärfen, denn mit Disney+ gibt es seit Dienstag einen neuen mächtigen Wettbewerber. Das Programmangebot des US-Konzerns Walt Disney (WKN: 855686 / ISIN: US2546871060) ist zwar zunächst noch überschaubar. Doch starke Zugpferde wie Star Wars, die Marvel-Comic-Verfilmungen und das umfassende Kinderprogramm dürften viele zu einem Test von Disney+ locken.

Strategiewechsel
Mit Disney+ ändert Walt Disney die bisherige Strategie. Bisher verdiente das Medienunternehmen mit Gebühren von anderen Streaming-Plattformen, wo die Disney-Inhalte angeboten worden sind sowie von den Einnahmen der Kabelanbieter. Doch wegen des Streaming-Booms beschloss der kürzlich abgetretene Vorstandsvorsitzende Robert Iger, dass Disney die Inhalte in Eigenregie an die Nutzer bringen muss.

Vergleichsweise günstiger Preis
Um dieses Vorhaben zu realisieren, mussten massive Investitionen getätigt werden, unter anderem in die Streaming-Technologie. Da der Service zum Start nur wenige exklusive Publikumsmagnete wie die Star-Wars-Serie „The Mandalorian“ vorweisen kann, setzte Disney den monatlichen Preis mit 6,99 Euro unter dem Niveau der großen Konkurrenten an.

Das Timing des Launches von Disney+ passt perfekt, denn wegen der Coronavirus-Krise sind Schulen und Kindergärten geschlossen. Dementsprechend dürften vor allem viele Kinder das Disney+-Angebot jetzt nutzen.

Scharfer Kurseinbruch
An der Börse konnte sich auch Walt Disney dem jüngsten Börsen-Crash nicht entziehen. Zwischen Mitte Februar und Mitte März brach die Aktie in der Spitze um 44 Prozent auf rund 73 Euro ein. In den vergangenen Tagen konnten sich die Notierungen aber wieder bis in den Bereich der 83er-Marke nach oben arbeiten.

Günstige Einstiegsgelegenheit?
Auch wenn sich noch zeigen muss, ob die neue Aufholbewegung Bestand hat, ist eines klar: Walt Disney gehört langfristig zu den erfolgreichsten Aktien der Welt. So konnte der Kurs beispielsweise im Zeitraum zwischen Ende 2009 und Ende 2019 im Schnitt um 16 Prozent jährlich zulegen. Der jüngste Kursrutsch könnte sich deshalb als günstige Einstiegsgelegenheit erweisen.

Anleger, die von der Stärke von Disney überzeugt sind, können mit einem Long Mini Future (WKN: VP1DVN / ISIN: DE000VP1DVN6) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Auch Shorties steht ein passender Short Mini Future (WKN: VE9B35 / ISIN: DE000VE9B355) zur Verfügung.

Bildquelle: Pixabay / WolreChris

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei