Bildquelle: Pressefoto E.ON

Diese Nachricht erfreut E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999)-Aktionäre: Der Essener Energiekonzern konnte im vergangenen Geschäftsjahr den operativen Gewinn (EBIT) auf 3,2 Mrd. Euro steigern, nachdem im Vorjahr ein EBIT von 3,0 Mrd. Euro verzeichnet wurde. Die Dividende wird deshalb von 43 Cent je Aktie auf 46 Cent erhöht.

Positive Prognose
Für das laufende Jahr wird ein operativer Gewinn von 3,9 bis 4,1 Mrd. Euro angepeilt. Im Zeitraum von 2020 bis 2022 soll der operative Gewinn jährlich um 7 bis 9 Prozent erhöht werden.

Der Vorstandsvorsitzende Johannes Teyssen äußerte sich anlässlich der Bilanz auch zu den Auswirkungen der Corona-Krise. „Insgesamt ist die Energiebranche sicherlich nicht so hart getroffen wie andere Branchen, allerdings erwarten auch wir sichtbare Spuren in der Bilanz.“

Der Energieverbrauch bei Industrie und Gewerbe geht laut Teyssen spürbar zurück. Das dürfte sich vorübergehend auch auf Netze und Vertrieb auswirken. Im Bereich der Projekte kann es Teyssen zufolge zu zeitlichen Verzögerungen bei der Abwicklung beauftragter Leistungen im Bereich der Energieinfrastruktur kommen. Der Konzern sei aber zuversichtlich, die aktuellen Herausforderungen zu meistern.

Scharfer Kurseinbruch
An der Börse konnte sich die Aktie von E.ON dem jüngsten Börseneinbruch nicht entziehen. Nach dem Top vom Februar bei 11,56 Euro brachen die Notierungen bis zum Montag dieser Woche in der Spitze auf 7,60 Euro ein.

200-Tage-Linie im Fokus
Seit diesem Tief kletterte der Kurs wieder bis auf zwischenzeitlich 9,26 Euro nach oben. Damit steht die Aktie jetzt vor einem neuen Kaufsignal, denn bei 9,40 Euro verläuft die 200-Tage-Linie. Gelingt die Rückeroberung, stellt sich das nächste Kursziel auf das Februar-Hoch bei 11,56 Euro.

Anleger, die von der Stärke von E.ON überzeugt sind, können mit einem Long Mini Future (WKN: VL1T4Z / ISIN: DE000VL1T4Z4) gehebelt von Kursgewinnen profitieren. Pessimisten haben mit dem Short Mini Future auf den DAX-Wert (WKN: VE8S9C / ISIN: DE000VE8S9C1) die Chance, auf fallende Kurse zu setzen.

Bildquelle: Pressefoto E.ON

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999) und Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004). Starke Geschäftszahlen und eine positive Prognose haben die E.ON-Aktie befeuert. Am Mittwochmittag stand hier zwischenzeitlich ein Kursplus von über […]