Bildquelle: Gilead Sciences

Die Aktie von Gilead Sciences (WKN: 885823 / ISIN: US3755581036) ist am Freitagvormittag mit einem beeindruckenden Kursplus von zeitweise über 16 Prozent in den Handel gestartet. Der Pharma-Titel wird befeuert durch die Meldung, dass ein Gilead-Medikament Erfolge bei der Behandlung von Covid-19-Patienten zeigt.

Rückgang der Symptome

In einer Studie der Universitätsklinik in Chicago führte das ursprünglich gegen Ebola entwickelte Mittel Remdesivir zu einer schnellen Fiebersenkung und einem Rückgang der Symptome der Lungenkrankheit. Fast alle Patienten konnten deshalb in weniger als einer Woche entlassen werden, wie ein am Donnerstagabend veröffentlichter Bericht der Onlineplattform für Medizinnachrichten, Stat, belegt.

Weitere Untersuchungen nötig

Laut Gilead Sciences müssen die Daten noch analysiert werden, um daraus Schlüsse zu ziehen. Die Universitätsklinik erklärte in einer E-Mail, dass Teildaten von einer laufenden Studie nicht genutzt werden sollten, um daraus Ergebnisse herzuleiten. Informationen aus einem internen Forum für Wissenschaftler seien ohne Genehmigung an die Öffentlichkeit geraten.

Erste Ergebnisse Ende April

Gilead Sciences geht davon aus, erste Ergebnisse aus der laufenden Phase-3-Studie Ende des Monats präsentieren zu können. Die Universitätsklinik in Chicago ist eines von 152 Krankenhäusern, die an der Gilead-Studie mit schwer erkrankten Covid-19-Patienten teilnehmen. Der Nachrichtenplattform Stat zufolge wurden in Chicago 113 Menschen im Rahmen der Studie behandelt.

Hier liegen die nächsten Kursziele

An der Börse hat die Aktie von Gilead Sciences am Freitagvormittag zwischenzeitlich ein 4-Jahres-Hoch bei 85 Euro markiert (aktuell: 82,49 Euro). Charttechnisch stellt sich jetzt das nächste Kursziel auf die psychologisch wichtige 100-Euro-Marke.

Darüber rückt dann das Allzeithoch aus dem Jahr 2015 bei rund 110 Euro ins Visier. Bis zur letztgenannten Marke eröffnet sich ein weiteres kurzfristiges Gewinnpotenzial von 33 Prozent.

Anleger, die auf steigende Kurse bei Gilead Sciences setzen wollen, können mit einem Faktorzertifikat Long (4x) (WKN: MC2VP6 / ISIN: DE000MC2VP67) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit dem Faktorzertifikat Short (4x) (WKN: MC3HK8 / ISIN: DE000MC3HK85) die Chance, auf sinkende Kurse zu setzen.

Bild: Gilead Sciences

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] 13 Prozent zulegen konnte. Befeuert wird der US-Titel durch die Meldung, dass ein Gilead-Medikament Erfolge bei der Behandlung von Covid-19-Patienten […]

trackback

[…] Gilead Sciences im Fokus. Das ursprünglich gegen Ebola entwickelte Gilead-Mittel Remdesivir zeigte nun Erfolge bei der Behandlung von […]