Bildquelle: markteinblicke.de

In der abgelaufenen Börsenwoche schöpften Börsianer neue Hoffnung. Verantwortlich dafür waren die Lockerung der ersten Corona-Beschränkungen, die aussichtsreiche Suche nach einem Impfstoff und einige positiv aufgenommene Quartalsberichte.

Zum Ende der hierzulande verkürzten Börsenwoche fragten sich DAX-Anleger jedoch, ob der zwischenzeitliche Optimismus nicht doch übertrieben gewesen sei. Schließlich ist das Coronavirus noch längst nicht besiegt. Aus diesem Grund dürften Anleger am Donnerstag dann doch Gewinne mitgenommen haben. Zumal die Konjunkturdaten ziemlich düster erscheinen. Das Euroraum-BIP schrumpfte im ersten Quartal um 3,8 Prozent.

Deutschland

Das Coronavirus hat dafür gesorgt, dass weltweit Großveranstaltungen abgesagt wurden. Neben dem Oktoberfest traf es auch Olympia und die Fußball-EM. In Zeiten der Corona-Krise gibt es ohnehin wichtigeres als den Sport. Für Bundesliga-Vereine wie Borussia Dortmund ist die derzeitige Situation gleich aus mehreren Gründen eine große Herausforderung. Mehr dazu hier.

Die Diskussion über das ursprünglich geplante Einfrieren den Filial-Mietenzahlungen machte bereits deutlich, dass adidas durch die Coronavirus-Pandemie erheblich getroffen wird. Jetzt zeigen die neusten Geschäftszahlen konkret, wie hoch das Ausmaß der wirtschaftlichen Schäden bisher ist. Mehr dazu hier.

Das Warten hat endlich ein Ende. KPMG hat Wirecard den langerwarteten Sonderbericht zu mutmaßlichen Bilanzmanipulationen beim Zahlungsabwickler aus Aschheim bei München übergeben. Die Marktreaktionen fielen alles andere als erfreulich aus. Mehr dazu hier.

In Zeiten von Corona streichen viele Unternehmen ihre Ziele zusammen und zeigen sich deutlich pessimistischer. Doch dann gibt es da auch Firmen wie Drägerwerk. Der Medizintechnikkonzern hat gerade für das erste Quartal 2020 eine außerordentlich starke Zunahme bei den Auftragseingängen gemeldet. Mehr dazu hier.

International

Der Crash bei den Rohölkursen hat auch die Aktien von OMV und Schoeller-Bleckmann schwer belastet. In den vergangenen Wochen konnten beide Titel aber wieder deutlich zulegen. Gelingt den Aktien das Comeback? Mehr dazu hier.

Wegen der Coronavirus-Krise hat American Express einen kräftigen Gewinneinbruch verzeichnet. Im ersten Quartal verringerte sich der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 76 Prozent auf 367 Mio. US-Dollar. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

Die Berichtssaison zum ersten Quartal 2020 findet in der kommenden Woche eine Fortsetzung. Es berichten unter anderem Tyson Foods, Klöckner & Co, TRATON, Adecco (Montag); Newmont Goldcorp, Xylem, HelloFresh, Hugo Boss, Infineon, Pfeiffer Vacuum, Siemens Healthineers, Vonovia, Activision Blizzard, Ballard Power Beyond Meat, Electronic Arts, Kinross Gold TripAdvisor, Walt Disney (Dienstag); 3D Systems, Albemarle, Barrick, General Motors, Plug Power, Lyft, T-Mobile US, BMW, Dialog Semiconductor, freenet, Fresenius, Lanxess, Hannover Rück, Lenzing, MorphoSys (Mittwoch); Becton Dickinson, Moderna, Fiserv, GoPro, UBER, BayWa, Danaher, Evonik, HeidelbergCement, Linde, Metro, Munich Re, Puma, ProSiebenSat.1, SLM Solutions, Talanx, Zalando (Donnerstag); Bechtle, Siemens (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments