Bildquelle: Pixabay

Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) hat gestern Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal vorgelegt.

Sie waren gespickt mit positiven Überraschungen. So fuhr der US-Elektroautohersteller den dritten Quartalsgewinn in Folge ein. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 32 Prozent auf sechs Milliarden US-Dollar und die Zahl der Auslieferungen sprang um 40 Prozent auf 88.500 Fahrzeuge. Dabei stiegen die neuen Käufer vor allem in das Modell 3 ein. Mit diesem Fahrzeug sagt Konzernchef Elon Musk den Massenherstellern den Kampf an. In China steht bereits eine Gigafactory, um 200.000 Modell 3-Fahrzeuge pro Jahr zu produzieren. Vor den Toren von Berlin entsteht nun die europäische Gigafactory. Ab 2021 soll dort zunächst das Modell Y und im weiteren Verlauf ebenfalls das Modell 3 vom Band fahren.

Die Konkurrenz gibt längst Gas bei der Entwicklung von E-Fahrzeugen. „Was mir am meisten Kopfzerbrechen macht, sind die Fähigkeiten bei den Assistenzsystemen“, habe Herbert Diess in einem internen Webcast gesagt. „500.000 Teslas funktionieren als ein neuronales Netz, das kontinuierlich Daten sammelt und dem Kunden im 14-Tages-Rhythmus ein neues Fahrerlebnis bietet, mit verbesserten Eigenschaften“ – das kann derzeit kein anderer Automobilhersteller, schreibt die Automobilwoche. Im Februar erschien in der japanischen Zeitung Nikkei ein Beitrag, wonach Teslas Software der Konkurrenz sechs Jahre voraus ist. Während die Aktien vieler Autobauer zuletzt stark unter Druck standen, gab die Aktie von Tesla kräftig Gas. Auch die Quartalszahlen kamen bei den Anlegern gut an. Vorbörslich liegt das Papier bereits deutlich im Plus.

Charttechnischer Ausblick: Tesla

Widerstandsmarken: 804,60/849,00/924,50 USD

Unterstützungsmarken: 732,80/760,00/784,00 USD

Die Aktie von Tesla bildet einen Aufwärtstrend und kratzt an der Widerstandsmarke von 804,50 USD. Gelingt ein Ausbruch über das Level besteht die Chance auf eine Fortsetzung des Trends bis 849,00 USD und im weiteren Verlauf bis 924,50 USD. Vorbörslich notiert die Aktie bereits bei rund 870,00 USD. Unterstützung findet die Aktie auf Höhe von 784,50 USD (10- und 20-Stunden-Durchschnittslinie). Kippt die Aktie unter diese Marke droht ein Rücksetzer auf die 61,8%-Retracementlinie (760,00 USD).

Tesla in USD; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 14.04.2020 – 30.04.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Tesla in USD; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.05.2014 – 30.04.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von Tesla

Basis-wert WKN Verk.-preis

in EUR

Barriere

in USD

Cap (obere

Kurs-grenze)

in USD

Finaler

Bew.-

tag

Tesla HZ5UJL 2391,41 340,00 400,00 18.09.2020
Tesla HZ5UL7 800,03 320,00 900,00 18.12.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.04.2020; 13:43 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Discount-Call Optionsscheine auf die Aktie von Tesla

Basis-wert WKN Verk.-preis

in EUR

Basis-preis

in USD

Cap

in USD

Finaler

Bew.

tag

Tesla HZ6GMJ 12,04 740,00 765,00 16.12.2020
Tesla HZ6QUK 1,23 800,00 825,00 16.09.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.04.2020; 13:53 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Discount-Put Optionsscheine auf die Aktie von Tesla

Basis-wert WKN Verk.-preis

in EUR

 Basis-preis

in USD

Cap

in USD

Finaler

Bew.-

tag

Tesla HZ72ES 1,53 925,00 900,00 16.09.2020
Tesla Hz9MRM 1,22 900,00 880,00 15.07.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.04.2020; 13:58 Uhr

 

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung.

Kommentator: Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets

 

Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

Bildquelle: Pixabay / Blomst

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] in Zeiten der Coronavirus-Pandemie einen Quartalsgewinn einfahren kann. Es war nun schon der dritte Quartalsgewinn in […]