Bildquelle: Pixabay / Gellinger

Es gibt nichts schöneres als bei traumhaftem Wetter mit einem offenen Cabrio durch die Gegend zu fahren und sich den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen. Die Frage, welches Fahrzeug man dazu wählt ist so individuell wie die Auswahl eines Hemdes. Jedes Land und jede Region hat ganz eigene Cabrio-Favoriten. Wir stellen einige kult(ige) Cabrios vor.

Alfa Romeo Spider

Der Alfa Romeo Spider ist eines der schönsten italienischen Cabrios. Vor allem die ersten vier Generationen des Modells, die zwischen 1966 und 1993 gebaut wurden, erfreuen sich unter Oldtimer-Fans großer Beliebtheit. Auch wenn der Spider nicht ohne technische Probleme daher kommt, gibt es kaum ein Cabrio, das mehr Dolce Vita, Fahrspaß und Sachwert. Der leuchtend rote Lack und die großen Scheinwerfer lassen den Spider schon von weitem ins Auge springen.

Bildquelle: Pixabay / emkanicepic

Peugeot 504

Franzosen sind auf dem heimischen Automobilsektor nicht unbedingt ein Verkaufsschlager. Doch die vielfach geschmähte Unzuverlässigkeit ist mehr Gerücht, denn Realität. Ein gutes Beispiel ist der Peugeot 504. Selbst wenn er steht, ist er eine Augenweide. Die ab 1968 gebaute Cabrio-Variante wurde zum Freiheitssymbol der 1970er Jahre. Der Viersitzer machte dabei in Biarritz genauso viel her wie auf den Champs-Elysées oder bei der Fahrt durch die Seealpen.

Bildquelle: Pixabay / MichaelGaida

Mercedes-Benz 230 SL

Der Mercedes-Benz 230 SL ist bis heute eine Legende unter den deutschen Automobilen. Dank des Spitznamens Pagode ist die Baureihe W113 unvergessen. Zwischen 1963 und 1971 gebaut, war die Baureihe ein beliebtes Fahrzeug des Jet Set und Star in so manchem Film. Mit ihren drei Motorisierungsvarianten macht der Zweisitzer auch heute noch Spaß bei jeder Ausfahrt. Er ist dabei aber nicht nur auf Oldtimertreffen ein Hingucker, sondern jedes Mal sobald man die heimische Garage verlässt.

Bildquelle: Pressefoto Daimler

Buick Skylark

Die Formensprache der 1950er Jahre ist leider aus unserem Alltag weitgehend verschwunden. Ganz im Gegenteil zur kubanischen Hauptstadt Havanna. Dort prägen die amerikanischen Straßenkreuzer auch heute noch das Straßenbild. Besonders schön sind dabei die nur 1953 und 1954 gebauten Buick Skylark. Die Lackierung mag nicht mehr dem heutigen Geschmack passen, authentisch ist die Auswahl an bunten Farbtupfern auf jeden Fall.

Bildquelle: Pixabay / BarbeeAnne

Jaguar XJ-S

Die Engländer sind bekannt für Ihre Roadster, doch auch die wenigen Viersitzer können sich sehen lassen. Der Jaguar XJ-S als Cabrio ist ein solcher Hingucker. Die eigentlich als Gran Turismo geplante Baureihe wurde zwischen 1975 und 1996 gebaut und ist damit das erfolgreichste Jaguar-Sportmodell. Für Oldtimer-Fans sind sicher die Fahrzeuge der ersten Jahre die interessanteren Modelle. Wenn es um Fahrspaß geht, können aber auch die jüngeren Modelle mithalten.

Bildquelle: istockphoto / wundervisuals

Bildquelle: Pixabay / Gellinger

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments