Bildquelle: Pressefoto SMA Solar Technology AG

Vor Corona dominierte das Thema Klimaschutz die weltweite Berichterstattung. Kein Wunder, dass Greta Thunberg zur Person das Jahres 2019 wurde. Die schwedische Schülerin machte mit ihrem Schulstreik und später der „Fridays for Future“-Bewegung auf das Thema aufmerksam. Ein Grund, warum sich Investments mit dem Label „Nachhaltigkeit“ großer Beliebtheit erfreuen. Wir haben einige Unternehmen und Investmentvehikel herausgesucht, die einigen Nachhaltigkeitsaspekten genügen. Dieses Mal: SMA Solar Technology und NIBE.

SMA Solar Technology

SMA Solar Technology (WKN: A0DJ6J / ISIN: DE000A0DJ6J9) entwickelt, produziert und vertreibt Komponenten für die Photovoltaikindustrie. Der Fokus liegt dabei auf der Herstellung von Solarwechselrichtern, die benötigt werden, um den aus Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln, der ins Stromnetz eingespeist werden kann. Zum Angebotsportfolio gehören außerdem Produkte zur Überwachung und zum Energiemanagement von PV-Anlagen und Service-Leistungen bei der Installation.

2019 wurde das Ergebnis bei SMA Solar durch den hohen Preisdruck in der Branche belastet, der Auftragseingang und der Umsatz entwickelten sich aber weiterhin positiv. Für die Aktie bestehen deshalb gute Chancen, dass sich der Aufwärtstrend des Vorjahres (Kursgewinn: +115 Prozent) auch 2020 fortsetzt.

NIBE

Hinter der Firma NIBE (WKN: A2AJP8 / ISIN: SE0008321293) steht ein weltweit agierender schwedischer Konzern, der intelligente und energieeffiziente Lösungen für ein angenehmes Raumklima entwickelt, die in sämtlichen Gebäudearten genutzt werden. Darüber hinaus fertigt NIBE Komponenten und Lösungen für intelligente Heiztechnologie sowie Steuerung in den Bereichen Industrie und Infrastruktur. Ein weiteres Geschäftsfeld ist die Fertigung von energieeffizienten Heizöfen. Wie hoch die Nachfrage nach den Produkten und Services von NIBE ist, zeigt sich in der langfristigen Geschäftsentwicklung.

So konnte der Umsatz beispielsweise im Zeitraum seit 2012 im Schnitt um rund 16 Prozent jährlich gesteigert werden. Der Nettogewinn hat sich im selben Zeitraum in etwa verdreifacht. Auf dem Börsenparkett wurde die NIBE-Aktie in den Finanzkrisenjahren 2007 und 2008 kräftig zurückgeschlagen, seitdem geht es für die Notierungen kontinuierlich nach oben. Auf Sicht der vergangenen 10 Jahre stehen hier Kursgewinne von durchschnittlich 26 Prozent jährlich zu Buche. Dabei wurden auch im laufenden Jahr neue Allzeithochs markiert.

Weitere Nachhaltige Investments

Bildquelle: Pressefoto SMA Solar Technology AG

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments