Bildquelle: Pressefoto BASF SE

Corona-Beschränkungen werden zurückgefahren. Zudem lassen staatliche Hilfsmaßnahmen und die lockere Geldpolitik der Notenbanken darauf hoffen, dass die Konjunkturdelle schnell überwunden wird. Der Chemieriese BASF (WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111) sollte von einer baldigen Erholung profitieren. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die BASF-Aktie derzeit kaufenswert.

Zusammenfassung:
Long“, im neuen Aufwärtstrend (1) durch Kaufsignal (2) durch Überschreiten Doppeltop bei 50,00 € im noch übergeordneten Abwärtstrend (3).
Kursziel Min. 72,00 € (+40% Gewinn)

BASF-Chart: MarketMaker

Trend und Kursziele:
Trend: Long im neuen Aufwärtstrend (1) durch Kaufsignal (2).
Kursziel: (vertikale Methode) Min. 72,00 € (+40% Gewinnchance).
Gültigkeit: Kaufsignal gültig solange Kurse über 42,00 € (4). Trendbruch nach unten bei Unterschreiten der Hausse-Linie (1), aktuell bei Kursen unter 42,50 €.

Gültige Signale:
Kaufsignal durch Überschreiten Doppeltop bei 50,00 € (2).

BASF-Chart: MarketMaker

Stopps (Ausblick):
Stop-Loss: Kurse unter 42,00 € (4).
Trendbruch nach unten: Kurse unter 42,50 €.
Trendbruch nach oben: Kurse über 59,00 €.
Unterstützung: Bereich 50,00 € und 40,00-42,00 €.
Widerstand: Bereich 56,00 € und 60,00 €.

Wer auf einen Anstieg der BASF-Aktie setzt und sogar überproportional von anziehenden Kursen profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: MC71T6 / ISIN: DE000MC71T62) auf der Long-Seite an. Skeptiker haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: MC3HP2 / ISIN: DE000MC3HP23) auf fallende Kurse des DAX-Wertes zu setzen.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

 

Bildquelle: Pressefoto BASF SE

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments