Bildquelle: markteinblicke.de

Dass die Börse keine Einbahnstraße ist, gehört seit jeher zu den bekanntesten Aktienweisheiten und das vollkommen zu Recht. Denn auf die oft jahrelangen Bullenmärkte folgen erfahrungsgemäß immer wieder scharfe Börsen-Korrekturen, die das Gros der Aktien in die Tiefe reißen, wie sich am Beispiel des jüngsten Coronavirus-Crashs wieder einmal gezeigt hat.

Selbst die meisten Top-Performer unter den Aktien wurden quasi in Sittenhaft genommen und konnten sich dem Abwärtssog der Märkte nicht gänzlich entziehen.
Doch die Vergangenheit zeigt auch, dass nicht alle Aktien in gleichem Ausmaß von den vorübergehenden Marktkorrekturen betroffen sind. Viele Titel setzen deutlich stärker zurück als der Gesamtmarkt, andere korrigieren im Gleichschritt zu den großen Aktienindizes wie beispielsweise dem DAX und bei anderen Aktien fallen die zeitweisen Korrekturen vergleichsweise unterdurchschnittlich aus.

Genau letztere Aktien schonen nicht nur die Anlegernerven sondern gehören häufig zu den langfristig erfolgreichsten Papieren am Aktienmarkt. Die Erklärung hierfür ist einfach: Aktien, die in den turbulenten Börsenphasen vergleichsweise nur unterdurchschnittlich korrigieren, haben es in den anschließenden Hausse-Märkten nicht mehr weit, um an ihre vorangegangenen historischen Höchststände anzuknüpfen. Wer zwischenzeitlich weniger verliert, kann also auch schneller wieder an die alten Erfolge anknüpfen. Aus diesem Grund sind es häufig gerade die vermeintlich langweiligen Defensiv-Aktien, die langfristig mit überdurchschnittlich erfolgreichen Kurshistorien aufwarten können.

BCDI als defensiver Depotgrundbaustein

Dieses Erfolgskonzept wird in konsequenter Weise mit dem boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) umgesetzt, der die Wertentwicklung von 10 besonders defensiven europäischen Aktien abbildet. Diese 10 Titel werden von der boerse.de-Aktienbrief-Redaktion aus dem Anlageuniversum der 100 sogenannten Aktienbrief-Champions herausgefiltert, wobei es sich um eine echte Qualitätsauswahl handelt. Denn zu diesen 100 Werten zählen ausschließlich Aktien, die sich seit mindestens 10 Jahren durch unterdurchschnittliche Kursrücksetzer in den Korrekturphasen der Börsen und langfristig überdurchschnittliche Kursgewinne auszeichnen.

Aus dieser Reihe der 100 Champions-Aktien wurden für den BCDI 10 besonders defensive Titel aus Europa herausgepickt, wozu beispielsweise der britische Spirituosen-Weltmarktführer Diageo, die Nummer eins in der Lebensmittelbranche Nestlé und der französische Kosmetik-Weltmarktführer L’Oréal gehören.

Bei allen 10 im BCDI enthaltenen Unternehmen handelt es sich um Konzerne mit einfachen Geschäftsmodellen und starken Marken, die an der Börse langfristig überzeugen konnten und gerade für konservative Anleger eine gute Aktienauswahl darstellen. Diese haben mit dem passenden Index-Zertifikat mit der WKN DT0BAC die Möglichkeit, von der Wertentwicklung des BCDI zu profitieren.

BCDI Deutschland: Die deutsche Indexalternative

Wer sich auf defensive Qualitätsaktien aus Deutschland konzentrieren möchte, kann einen Blick auf den seit dem 3. Juni gelisteten BCDI Deutschland werfen. Auch bei diesem Index entscheidet einzig und allein die Anlagequalität über die Aktienauswahl. Auch hier glänzen die 10 enthaltenen Aktien langfristig mit einer vergleichsweise hohen Kursstabilität und überdurchschnittlichen Kursgewinnen.

Nemetschek-Chart: Börse Stuttgart

Ein tolles Beispiel hierfür ist die im BCDI Deutschland enthaltene Aktie von Nemetschek. Die langfristige Kurshistorie zeigt, dass zwischenzeitliche Korrekturphasen bei der Aktie immer relativ kurz ausfielen und sich die Rücksetzer in engen Grenzen hielten. Genau aus diesem Grund eilte der deutsche Software-Anbieter von einem Rekordstand zum nächsten, so zuletzt erst Ende Mai.

Unser mE-Fazit. Der neue BCDI Deutschland dürfte sich als eine defensive und zugleich lukrative Indexalternative zu DAX, MDAX & Co. herausstellen. Der neue Aktienindex ist über die von Vontobel herausgegebenen BCDI-Deutschland-Zertifikate (WKN: VE7BAC / ISIN: DE000VE7BAC7) investierbar, die seit dem 3. Juni börsengehandelt sind.

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments