Bildquelle: Pressefoto Apple

Eine neue, spannende Nachricht wurde jetzt von der Nachrichtenagentur Bloomberg zu Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) vermeldet: Unter Berufung auf Personen, die mit Apples Plänen vertraut sind, will der iPhone-Hersteller offenbar zum World Wide Developer Congress (WWDC) noch in diesem Juni 2020 und damit früher als erwartet das Ende der Nutzung von Intel (WKN: 855681 / ISIN: US4581401001)-Chips in Macs ankündigen.

Diese Nachricht kommt nicht ganz überraschend, denn über einen solchen Ausstieg wird schon seit Jahren spekuliert. Der WWDC 2020 wird wegen der Coronavirus-Pandemie am 22. Juni zum ersten Mal virtuell veranstaltet.

Neue Prozessoren dürften 2021 an den Start gehen

Auf der WWDC 2020 dürften die Apple-eigenen ARM-basierten Prozessoren für Macs unter dem Projektnamen Kalamata vorgestellt werden. Es wird damit gerechnet, dass diese dann 2021 zum Einsatz kommen. Entwickler hätten so die Möglichkeit, ihre Anwendungen in einer Zeitspanne von einem halben bis eineinhalb Jahren anzupassen.

Welche Apple-Geräte zuerst mit Kalamata-Chips ausgestattet werden sollen, geht aus dem Bloomberg-Bericht nicht hervor. Dem Bericht zufolge sollen die Macs aber nach wie vor mit dem Betriebssystem MacOS laufen und nicht mit iOS.

Das Apple die Prozessoren von Zeit zu Zeit wechselt, ist bekannt. So wurde beim Mac in den 90er-Jahren Motorola-Prozessoren gegen PowerPC-Prozessoren ausgetauscht. 2006 wurde dann zu Intel-Prozessoren gewechselt.

Neue Betriebssystem-Versionen

Laut dem Bloomberg-Bericht sollen die ARM-basierten SoC-Prozessoren energieeffizienter arbeiten als die von Intel. Außerdem soll Apple auf der WWDC auch neue Versionen der Betriebssysteme MacOS, iOS, iPadOS, WatchOS und TVOS vorstellen.

Aktie auf Rekordhoch

An der Börse ist Apple am Mittwochmorgen mit einem Plus von zeitweise 0,2 Prozent in den Handel gestartet (aktuell: 304,50 Euro). Das bedeutet, genau wir bereits am Vortag zuvor, neue Allzeithochs und damit neue Kaufsignale. Charttechnisch ist die Bahn also frei von Kurswiderständen.

Anleger, die von einer Fortsetzung der Kurs-Rallye bei Apple überzeugt sind, können mit einem Long Mini Future (WKN: MC9FW8 / ISIN: DE000MC9FW87) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Apple

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) an der Börse im März im Zuge des Coronavirus-Crashs in die […]