Bildquelle: Pressefoto © Zalando / Claudius Pflug

Die Aktie von Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) gehört am Donnerstagmorgen mit einem Kursgewinn von zeitweise über 5 Prozent zu den Top-Performern im MDAX. Nach der schlechten Nachricht über den Aktienverkauf von Großinvestor Kinnevik gab es nämlich jetzt wieder gute News.

Deutlicher Umsatz- und Gewinnanstieg erwartet

Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle prognostiziert für das laufende zweite Quartal einen deutlichen Umsatz- und Gewinnanstieg. Dieser soll signifikant über den Markterwartungen liegen. Diese liegen bei einem Umsatzwachstum von 16 Prozent und bei einem bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 104 Mio. Euro. Das Gross Merchandising Volume (GMV) wird mit einem Wachstum von 19 Prozent gerechnet, wie sich aus einer vom Unternehmen zum 25. Mai 2020 erhobenen Analystenauswertung ergibt.

Verändertes Konsumverhalten spielt Zalando in die Karten

Als Gründe für die zuversichtliche Prognose führt der MDAX-Konzern ein verändertes Konsumverhalten an. So werden digitale Angebote zunehmend genutzt. Außerdem konnte die Plattformstrategie konsequent umgesetzt werden, dazu gehört auch der beschleunigte Ausbau des Zalando-Partnerprogramms. Ob sich der gute Ausblick zum zweiten Quartal bestätigt, erfahren Anleger am 11. August, wenn die Geschäftszahlen veröffentlicht werden.

Erholungs-Rallye

Nach der März-Crash-Delle startetet Zalando an der Börse eine steile Erholungs-Rallye. Dabei ging es bis zum 10. Juli auf ein neues Allzeithoch bei 66 Euro nach oben. Es folgte ein Rücksetzer auf die 58er-Marke und mit dem kräftigen Zugewinn vom Donnerstagvormittag ein Anstieg in den Bereich der 63-Euro-Marke.

Neue Allzeithochs greifbar

Das bedeutet, es fehlt jetzt nur noch ein Kursgewinn von 5 Prozent, um neue historische Höchststände zu erreichen und damit neue Kaufsignale zu generieren. Zalando gehört damit weiterhin zu den aussichtsreichsten Titeln im MDAX.

Anleger, die von einem Anstieg der Zalando-Aktie überzeugt sind, können mit einem Long Mini Future auf den MDAX-Wert (WKN: VP3YQA / ISIN: DE000VP3YQA5) gehebelt profitieren. Pessimisten haben mit dem Short Mini Future (WKN: VP4T0Y / ISIN: DE000VP4T0Y3) die Chance, an fallenden Kursen zu partizipieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © Zalando / Claudius Pflug

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] hat ein weiterer Online-Händler dank starker Geschäfte in Zeiten der Coronavirus-Pandemie seine Prognose angehoben. Allerdings befand sich der Modespezialist bereits vor COVID-19 auf […]