Bildquelle: markteinblicke.de

Am Montagmittag stürzt die Aktie von Wirecard weiter ab. Der DAX beweist trotzdem wieder einmal Stärke und legt zeitweise um 0,4 Prozent zu. Damit notiert der Index jetzt knapp unter der 12.400er-Marke. Schon in Kürze könnte ein Angriff auf die wichtige 13.000er-Marke folgen. Ein Ausbruch nach oben würde ein neues Kaufsignal bedeuten.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,4% 12.380
MDAX -0,2% 26.205
TecDAX -0,8% 2.982
SDAX +0,0% 11.456
Euro Stoxx 50 +0,2% 3.274

 

Am Montagmittag standen sich im DAX 19 Gewinner elf Verlierern gegenüber. Die größten Gewinner waren dabei Continental (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004), Linde (WKN: A2DSYC / ISIN: IE00BZ12WP82) und BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003).

Auf der Verliererseite stand heute wieder einmal Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) im Fokus. Die Aktie bricht zweitweise um über 30 Prozent ein und setzt damit den Sturzflug vom vergangenen Donnerstag und Freitag fort. Nach dem Hinweis auf mögliche Luftbuchungen in Milliardenhöhe muss sich Wirecard auf weitergehende Ermittlungen einstellen. Die Staatsanwaltschaft München erklärte, dass alle in Betracht kommenden Straftaten geprüft werden.

Die Anleger blickten am Montagmittag auch auf die Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125). Für die Lufthansa-Aktie geht es am Montagmittag kräftig nach unten, da die geplante Rettung durch die Bundesregierung zu scheitern droht.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VL5KSZ
Basispreis (Strike) 7.511,23 14.398,96
Knock-out-Barriere 7.600,00 14.240,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,55 6,04
Kurs (22.06.20 11:26) 48,65 € 20,36 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs legte am Montagmittag leicht zu (+0,3 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1223 US-Dollar. Seit Mitte Mai konnte der Euro um rund 4 Prozent zulegen. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom März bei 1,1495 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Montagmittag aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 39,95 US-Dollar je Barrel über dem Niveau vom Freitag (+0,8 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 42,32 US-Dollar je Barrel (+0,7 Prozent). Der Goldpreis legte leicht zu und lag bei 1.749,84 US-Dollar je Unze (+0,5 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen starke Vorgaben, da die Futures auf die wichtigsten Aktienindizes im Plus notieren und der NASDAQ 100 unmittelbar davor steht, ein neues Rekordhoch zu markieren.

Dow Jones Future +1,2% 25.826
NASDAQ100-Future +1,1% 10.028
S&P500-Future +1,1% 3.039

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments