Bildquelle: Pixabay / 12019

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) unterscheidet in Ihrer jüngsten Prognose über die künftige Entwicklung der Weltwirtschaft zwei Szenarien. Im „Single-hit-scenario“ wird davon ausgegangen, dass es zu keiner zweiten globalen Corona-Infektionswelle kommt.

In diesem Fall, so die Experten der OECD, würde das Vorkrisenniveau der globalen Wertschöpfung nicht vor Ende 2021 wieder erreicht werden können. Im „Double-hit-scenario“ mit einer zweiten Welle der Pandemie hingegen würde die Weltwirtschaft einen weiteren größeren Rückschlag erleiden und frühestens im Verlauf von 2022 das Vorkrisenniveau überschreiten.

So oder so wird klar, dass die wirtschaftliche Dynamik weder global noch in den meisten Ländern eine „V-förmige“ Erholung zeigen wird, wie die internationalen Aktienmärkte in den letzten Monaten möglicherweise eingepreist haben. Wichtige Indikationen über die Dynamik der wirtschaftlichen Erholung in Deutschland geben in dieser Woche die neuesten Veröffentlichungen des ifo-Geschäftsklimaindex und des GfK-Konsumklimaindex.

Es ist davon auszugehen, dass beide Stimmungsindikatoren eine weitere Verbesserung anzeigen, denn die Lockerungen der shutdown-Maßnahmen haben seit Mitte Mai zu einer spürbaren Wiederbelebung der Wirtschaft geführt. Dass die Situation nach wie vor fragil ist, zeigen jedoch die teilweise wieder ansteigenden Infektionszahlen in Regionen, in denen die Ausbreitung des Virus schon unter Kontrolle war. Die Corona-Pandemie wird viele Unternehmen und Volkswirtschaften somit noch sehr lange belasten.

Ein Kommentar von Carsten Mumm
Er ist Chefvolkswirt bei der Privatbank Donner & Reuschel. Das Traditionshaus mit Sitz in Hamburg und München setzt auf qualifizierte und umfassende Beratung für vermögende Privatkunden, Unternehmer, Immobilienkunden und institutionelle Kunden.

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Donner & Reuschel / Bildquelle: Pixabay / 12019

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Taner Tavli
5 Monate zuvor

Hey lieber Carsten Mumm
Danke für diesen aufschlussreichen Artikel. 
Man konnte ihn echt gut lesen.
Hat mir sehr geholfen. Bitte mehr davon.
Vielen dank.
Mit freundlichen Grüßen 
Taner Tavli 

Datenschutz
Zustimmung zur Datenschutzerklärung https://markteinblicke.de/datenschutz