Auch die zuletzt so starke Wall Street konnte sich in dieser Woche den aktuellen geopolitischen Spannungen nicht entziehen. Der Dow Jones, der am letzten Freitag mit 12.391 Punkten noch auf den höchsten Stand seit Juni 2008 geklettert war, fiel gestern zeitweise wieder bis knapp über die runde 12.000er-Marke zurück.

Dow dreht an der Trendlinie nach oben

An der positiven charttechnischen Ausgangslage hat sich trotz des Rücksetzers nichts geändert. Denn der Dow Jones drehte gestern nahezu punktgenau an der kurzfristigen, seit August letzten Jahres gültigen Aufwärtstrendlinie, die aktuell knapp unter 12.000 Zählern verläuft, nach oben und schloss bei 12.069 Punkten. Solange diese verteidigt werden kann, spricht weiterhin alles für eine baldige Fortsetzung des übergeordneten Aufwärtstrends.

Gut unterstützt

Sollte der Dow Jones doch wieder unter die 12.000er-Marke und die kurzfristige Aufwärtstrendlinie zurückfallen, sind die nächsten Haltezonen nicht weit entfernt. Bereits bei 11.800 sowie 11.600 Punkten liegen Unterstützungen, die den laufenden Rücksetzer aufhalten könnten.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Marc SchmidtToM Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
ToM
Gast

Na der dreht bestimmt wieder hoch, nicht zuletzt wegen dem Monatswechsel. Aber wie es danach weitergehen mag? Wer weiss das schon…?

Marc Schmidt
Admin

Der Ölpreis hält sich tapfer, von daher könnte es wirklich weiter bergauf gehen… es sei denn aus der Region kommen neue Hiobsbotschaften