Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX legt am Mittwochmittag zeitweise um 0,7 Prozent zu und notiert damit im Bereich der 12.400er-Marke. Für gute Stimmung an der Frankfurter Börse sorgt die Nachricht, dass sich die deutsche Wirtschaft unerwartet schnell wieder erholt. Im Mai sind die Umsätze im Monatsvergleich real (preisbereinigt) um 13,9 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Dies war der stärkste Anstieg seit Beginn der Erhebung im Jahr 1994. Für den DAX könnte es jetzt weiter nach oben gehen. Hier steht nun die 13.000er-Marke im Fokus.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,7% 12.391
MDAX +0,7% 25.840
TecDAX +1,9% 2.953
SDAX +0,5% 11.535
Euro Stoxx 50 +0,4% 3.246

 

Am Mittwochmittag gab es im DAX 24 Gewinner und nur sechs Verlierer. Der mit Abstand größte Gewinner war dabei Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017). Die Aktie legte zeitweise um über drei Prozent zu. Für Kursauftrieb sorgte die Nachricht vom Dienstag, dass Bayer CropScience für ein Herbizid zur Bekämpfung invasiver Unkrautarten auf Weideland die US-weite Zulassung bekommen hat.

Die Anleger blickten am Mittwochmittag auch auf Airbus (WKN: 938914 / ISIN: NL0000235190) und Gilead Sciences (WKN: 885823 / ISIN: US3755581036). Airbus wurde von der Coronavirus-Pandemie hart getroffen und kündigte deshalb jetzt einen radikalen Stellenabbau an. Die Aktie setzt daraufhin die jüngste Abwärtsbewegung fort und liegt zeitweise mit 1,5 Prozent in der Verlustzone.

Bei Gilead Sciences gab es am Mittwoch die Nachricht, dass die USA voll auf den Coronavirus-Wirkstoff Remdesivir setzen. Wie bekannt wurde, haben die Vereinigten Staaten fast die kompletten Bestände des Medikaments vom US-Pharmaunternehmen Gilead Sciences gekauft. Die Aktie des US-Pharmaunternehmens legt am Mittwochmittag vorübergehend um rund zwei Prozent zu.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VL5KSZ
Basispreis (Strike) 7.515,06 14.388,30
Knock-out-Barriere 7.610,00 14.200,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,56 5,98
Kurs (01.07.20 11:28) 48,27 € 20,66 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs pendelte am Mittwochmittag seitwärts (-0,1 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1222 US-Dollar. Seit Mitte Mai konnte der Euro um rund 4 Prozent zulegen. Das nächste Kursziel ist hier das Top vom März bei 1,1495 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Mittwochmittag aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 40,53 US-Dollar je Barrel über dem Niveau vom Dienstag (+3,0 Prozent), der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 42,57 US-Dollar je Barrel (+3,0 Prozent). Der Goldpreis legte leicht zu und lag bei 1.786,76 US-Dollar je Unze (+0,3 Prozent). Von der New Yorker Wall Street kommen keine marktbewegenden Vorgaben, da die Futures auf die wichtigsten Aktienindizes auf Höhe ihrer Vortagesschlusskurse notieren.

Dow Jones Future -0,1% 25.676
NASDAQ100-Future -0,1% 10.142
S&P500-Future +0,0% 3.089

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments