Bildquelle: Pixabay / puding8318

Die Coronavirus-Pandemie sorgt dafür, dass Essenslieferdienste einen regelrechten Boom erleben. Gleichzeitig könnte die Wirecard-Insolvenz nach dem DAX-Abstieg der Lufthansa einen weiteren Platz in der ersten deutschen Börsenliga freimachen. Diesen könnte Delivery Hero (WKN: A2E4K4 / ISIN: DE000A2E4K43) einnehmen.

Der nächste Meilenstein?

Lange Zeit fragten sich Investoren hauptsächlich, wann das Unternehmen, das sich am 30. Juni 2017 auf das Börsenparkett gewagt hatte, endlich profitabel arbeiten würde. Jetzt rücken auch andere Themen in den Vordergrund. Nach dem MDAX-Aufstieg könnte nun sogar der DAX-Aufstieg winken. Schließlich braucht man sich mit einer Marktkapitalisierung von rund 20 Mrd. Euro nicht zu verstecken.

Welch großen Schub COVID-19 für das globale Delivery-Hero-Geschäft bedeutete, zeigte sich anhand der Auftragsdaten zum zweiten Quartal 2020. Während im April noch ein corona-bedingter Rückgang der Bestellungen im Vorjahresvergleich verzeichnet wurde, schossen diese im gesamten Juni-Quartal gegenüber dem Vorjahr um 94 Prozent in die Höhe. Im Monat Juni lag das Plus gegenüber dem Vorjahresmonat sogar bei 104 Prozent.

Food-Delivery-Branche wie im Rausch

Das Coronavirus zwingt die Menschen dazu, häufiger zu Hause zu bleiben. Restaurants werden gemieden. Zudem wird auch gerne einmal auf den Einkauf im Supermarkt verzichtet. Da bietet es sich doch, das Essen online zu bestellen und bequem nach Hause liefern zu lassen.

Somit gehört nicht nur Delivery Hero zu den Corona-Profiteuren. Der gesamte E-Commerce-Bereich erlebt einen Hype. Dies zeigt sich unter anderem an der Rekordjagd der Amazon-Aktie. Im Food-Delivery-Bereich sind es wiederum Unternehmen wie  Domino’s (WKN: A0B6VQ / ISIN: US25754A2015) oder Just Eat Takeaway.com (WKN: A2ASAC / ISIN: NL0012015705), die von dem verstärkten Trend, Essen online zu bestellen, profitieren möchten.

FAZIT

In Zeiten von Corona scheinen sich Anleger nach allem zu reißen, was irgendwie mit E-Commerce zu tun hat. So ist auch der Höhenflug der Delivery-Hero-Aktie zu erklären. Zumal das Unternehmen bereits vor Corona für einige positive Schlagzeilen sorgen konnte. Kein Wunder, dass nun sogar die Marke von 100 Euro geknackt wurde.

Anleger, die von steigenden Kursen der Delivery-Hero-Aktie profitieren möchten, schauen sich entsprechende Produkte wie diesen Long Mini Future (WKN: VP5FV8 / ISIN: DE000VP5FV85) an. Wer jedoch gleich auf mehrere vielversprechende Branchenvertreter setzen möchte, sollte einen Blick auf das Open-End Partizipationszertifikat auf den Solactive Food Delivery Index (WKN: VP3SFD / ISIN: DE000VP3SFD4) werfen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / puding8318

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] hat sich der Kurs bis Anfang Juli mehr als verdoppelt und erreichte zwischenzeitlich ein neues Allzeithoch bei 106 Euro. Damit ist das Berliner MDAX-Unternehmen, das weltweit Online-Bestellplattformen für […]

trackback

[…] Dienstagmorgen ist die Aktie von Delivery Hero (WKN: A2E4K4 / ISIN: DE000A2E4K43) mit einem Kursplus von zeitweise über zwei Prozent in den […]