Bildquelle: Pixabay / jgryntysz

Die Aktie von Netflix (WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061) konnte in den vergangenen Monaten kräftig zulegen. Nachdem der Kurs im März kurzfristig auf 265 Euro einbrach, startete wieder eine neue Kurs-Rallye. Dabei legten die Notierungen bis zum Montag dieser Woche in der Spitze um 91 Prozent zu, womit ein neues Allzeithoch bei 505,60 Euro markiert wurde (aktuell: 443,50 Euro).

Beeindruckendes Ergebnis im ersten Quartal

Befeuert wurde der steile Kurshöhenflug auch durch die Zahlen zum ersten Geschäftsquartal. Der Streaming-Marktführer verzeichnete in den ersten drei Monaten 2020 den größten Abonnentenzuwachs aller Zeiten (insgesamt 183 Millionen bezahlte Mitgliedschaften), steigerte den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 28 Prozent (5,8 Mrd. US-Dollar) und konnte den Gewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppeln (709 Mio. US-Dollar).

Q2-Zahlen am Donnerstag

Viele Anleger fragen sich natürlich, ob der US-Konzern das Wachstum weiter fortsetzen kann oder ob das Ende der Fahnenstange hier langsam erreicht ist. Deshalb wird mit Spannung das Ergebnis zum zweiten Quartal erwartet, das Netflix am Donnerstag präsentieren wird.

Umsatz dürfte weiter steigen

Analysten rechnen für das zweite Quartal mit einem Umsatz von im Schnitt 6,1 Mrd. US-Dollar. Das würde einen weiteren Anstieg von rund fünf Prozent im Vergleich zum ersten Quartal bedeuten. Gegenüber dem zweiten Quartal 2019 wäre das sogar ein Plus von 24 Prozent.

Mögliche Gewinnverdreifachung

Der Gewinn wird für das zweite Quartal 2020 auf durchschnittlich 1,81 US-Dollar je Aktie geschätzt. Damit errechnet sich hier ein Anstieg von 15 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2020. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum hätte sich der Gewinn je Aktie damit mehr als verdreifacht (+202 Prozent).

Setzt die Netflix-Aktie die Kurs-Rallye fort?

Kann Netflix die Prognosen der Analysten zum zweiten Quartal erfüllen oder sogar toppen, steht einer Fortsetzung der Kurs-Rallye der Netflix-Aktie nichts im Wege. Das nächste Kursziel ist hier das Allzeithoch vom Montag bei 505,60 Euro. Gelingt der Ausbruch, ist die Bahn charttechnisch frei bis zur nächsten runden Marke bei 600 Euro. Damit würde sich hier ein mittelfristiges Gewinnpotenzial von 35 Prozent eröffnen.

Anleger, die auf weitere Kursgewinne der Netflix-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: MC9PRM / ISIN: DE000MC9PRM9) auf der Long-Seite an.

Bildquelle: Pixabay / jgryntysz

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] den Erwartungen blieb auch der bereinigte Gewinn je Aktie im zweiten Quartal. Dieser lag bei 1,59 US-Dollar, […]