Bildquelle: Pressefoto ebay Inc.

Bei eBay (WKN: 916529 / ISIN: US2786421030) wurde am Dienstag ein geplanter Milliarden-Deal vermeldet. Das US-amerikanische Online-Auktionshaus will sein Kleinanzeigengeschäft an den norwegischen Medienkonzern Adevinta (WKN: A2PE65 / ISIN: NO0010844038) verkaufen.

Adevinta will das Kleinanzeigengeschäft für 9,2 Mrd. US-Dollar übernehmen. Es wurde bereits im Vorfeld erwartet, dass der Online-Marktplatz Adevinta den Zuschlag erhält, der zum Medien- und Internet-Konzern Schibstedt gehört. Teil des Verkaufspakets sind auch das deutsche Autoverkaufsportal mobile.de sowie eBay-Kleinanzeigen.

Größter Online-Anzeigenmarkt der Welt

Bisher war Adevinta bereits in 15 Ländern Europas, Lateinamerikas und Nordafrikas vertreten. Mit dem Zukauf des Kleinanzeigengeschäfts von eBay wird der Konzern seinen Umsatz nahezu verdoppeln. Adevinta und eBay erklärten, dass durch die Übernahme der größte Online-Anzeigenmarkt der Welt entsteht.

eBay bleibt weiterhin am Anzeigenmarkt beteiligt

Vereinbart wurde, dass Adevinta 2,5 Mrd. US-Dollar überweist. Der Rest der Summe soll mit eigenen Aktien beglichen werden. Durch diesen Deal wird eBay mit einer Beteiligung von 44 Prozent zum neuen Großaktionär von Adevinta. Der im Nasdaq 100 und im S&P 500 notierte Konzern bleibt damit weiterhin auch am Anzeigengeschäft beteiligt. Die Stimmrechte von eBay sollen aber auf 33 Prozent begrenzt werden. Dazu soll eBay elf Prozent der Adevinta-Anteile in Form stimmrechtsloser Vorzugsaktien erhalten.

eBays Anzeigensparte ist bisher in 13 Ländern vertreten, Adevinta in 15. Gemessen an den Zahlen des Jahres 2019 entsteht durch den Zusammenschluss ein Unternehmen mit einem Umsatz von 1,8 Mrd. US-Dollar und einem operativen Gewinn (EBITDA) von fast 600 Mio. US-Dollar. Beide Unternehmen rechnen damit, dass sie den Deal bis zum ersten Quartal 2021 durchführen können unter der Voraussetzung, dass die Adevinta-Aktionäre und die Aufsichtsbehörden zustimmen werden.

eBay-Aktie mit weiterem Gewinnpotenzial

An der Börse markierte eBay am 13. Juli ein neues Allzeithoch bei 53,68 Euro und setzte im Anschluss in den Bereich der 49er-Marke zurück. Damit gilt es hier als Nächstes, über das historische Top nach oben auszubrechen, um ein neues Kaufsignal zu generieren. Das nächste Kursziel wäre dann die runde 60er-Marke.

Anleger, die auf einen Aufwärtstrend der eBay-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: MA0DFT / ISIN: DE000MA0DFT6) auf der Long-Seite an.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto ebay Inc.

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Anleger blickten am Mittwochmittag auch auf die Aktie von eBay (WKN: 916529 / ISIN: US2786421030). eBay will sein Kleinanzeigengeschäft an den norwegischen Medienkonzern Adevinta (WKN: A2PE65 / ISIN: NO0010844038) verkaufen, bleibt aber weiterhin am Anzeigengeschäft beteiligt. Die eBay-Aktie konnte erst vor kurzem ein neues Allzeithoch markieren. Weitere dürften in Kürze fo…. […]

trackback

[…] eBay (WKN: 916529 / ISIN: US2786421030) gehört zu den klaren Profiteuren der Corona-Pandemie. Immer mehr Menschen nutzen Online-Handelsplattformen für ihre Einkäufe und sorgen damit auch bei eBay für florierende Geschäfte. […]

trackback

[…] Online-Auktionshaus eBay (WKN: 916529 / ISIN: US2786421030) feiert am 3. September seinen 25. Geburtstag und blickt dabei […]