Bildquelle: Pressefoto Twitter

In der Vergangenheit überzeugte Twitter (WKN: A1W6XZ / ISIN: US90184L1026) Marktteilnehmer nur selten mit seinen finanziellen Kennzahlen. Auch dieses Mal waren diese, auch wegen der Folgen der Coronavirus-Pandemie, alles andere als berauschend. In einer Kategorie konnte der Kurznachrichtendienst im zweiten Quartal 2020 jedoch überzeugen.

Rekordwachstum

Die Zahl der täglich aktiven Twitter-User wurde im Juni Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 34 Prozent auf 186 Millionen Nutzer gesteigert. Laut Twitter-CEO Jack Dorsey war es der größte Anstieg seit das Unternehmen die Zahl der täglich aktiven User bekanntgibt.

Auf der Umsatz- und Ergebnisseite sah es dagegen weniger rosig aus. Daran ist aber auch die Coronavirus-Pandemie schuld. Schließlich hält sich die Werbeindustrie angesichts des von Unsicherheiten geprägten wirtschaftlichen Umfeldes mit Ausgaben zurück.

Halb so wild

Zwischen April und Juni lagen die konzernweite Umsatzerlöse bei 683 Mio. US-Dollar. Ein Rückgang um 19 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Außerdem wurden die Markterwartungen verfehlt. Auf Analystenseite hatte man im Schnitt mit einem Wert in Höhe von 707,51 Mio. US-Dollar gerechnet.

Wenigstens konnte Twitter eine Erholung der Nachfrage aus der Werbeindustrie im Vergleich zum Ende des März-Quartals feststellen. Ein Hoffnungsschimmer also. Zudem störte der Nettoverlust von 1,2 Mrd. US-Dollar kaum jemanden, genauso wenig wie der Umstand, dass der bereinigte Verlust je Aktie bei 16 Cents lag und Analysten im Schnitt nur ein Minus von 1 Cent erwarteten.

FAZIT

Auch wenn Twitter mit den Nutzerzahlen im zweiten Quartal punkten konnte, bleibt das Umfeld für den Kurznachrichtendienst herausfordernd und das Kurspotenzial der Aktie beschränkt. Neben Corona und einer schwierigen Konjunktur machen Twitter auch die ständigen Diskussionen um Soziale Netzwerke und Datenschutz sowie freie Meinungsäußerung, Hate Speech und immer wieder auftretende Hackerangriffe zu schaffen.

Anleger, die trotzdem von der Stärke von Twitter überzeugt sind, können mit einem Mini-Future Long (WKN: MC963K / ISIN: DE000MC963K1) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Twitter

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments