Bildquelle: Pressefoto © OMV Aktiengesellschaft

Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, dann hat auch die Öl- und Gasindustrie mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Dies wurde nun auch anhand der neuesten Geschäftsergebnisse bei der OMV (WKN: 874341 / ISIN: AT0000743059) deutlich.

Deutliche Umsatz- und Gewinneinbußen

Die Österreicher verbuchten im ersten Halbjahr 2020 einen Rückgang des um Lagerhaltungseffekte bereinigten CCS operativen Ergebnisses vor Sondereffekten gegenüber dem Vorjahr um 53 Prozent auf 844 Mio. Euro. Im zweiten Quartal brach das Ergebnis sogar um 86 Prozent auf 145 Mio. Euro ein.

Im Juni-Quartal waren die konzernweiten Umsatzerlöse um 48 Prozent auf 3,14 Mrd. Euro rückläufig, während für die ersten sechs Monate des Jahres sogar ein Verlust in Höhe von 11 Mio. Euro zu Buche stand, nach einem Plus 1,15 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum.

Konstante Dividende

Neben niedrigen Rohölpreisen hatte die OMV zuletzt auch mit einer geringeren Produktion zu kämpfen. Kostensenkungen konnten dies nicht auffangen. Für das Gesamtjahr 2020 erwartet das Management des ATX-Konzerns einen durchschnittlichen Brent-Rohölpreis von 40 US-Dollar pro Barrel, nach 64 US-Dollar im Vorjahr.

Ein Lichtblick: Zwar wird das OMV-Management den Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2019, der aktuell schwierigen Situation geschuldet, von 2,00 Euro je Aktie auf 1,75 Euro senken. Damit bleibt die Ausschüttung zumindest auf der Höhe des Vorjahres.

FAZIT

Eine attraktive Dividende ist auch bitter nötig, da man mit dem Kursverlauf der Aktie derzeit wenige Anleger anlocken kann. Die aktuelle, von Unsicherheiten (Corona, der politische Konflikt um Nord Stream 2, niedrige Ölpreise) geprägte Marktumfeld lädt nicht gerade ein, sich Öl- und Gaswerte ins Aktiendepot zu holen. So ist es auch zu erklären, dass die OMV-Aktie in den vergangenen Wochen im Bereich von 30 Euro verharrte. Auch weiterhin bleibt das Potenzial eher begrenzt.

Wer von möglichen Kurssteigerungen der OMV-Aktie profitieren möchte, setzt auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen Mini Future Bull (WKN: HZ25N8 / ISIN: DE000HZ25N81). Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser Mini Future Bear (WKN: HZ3GRJ / ISIN: DE000HZ3GRJ7) auf den ATX-Wert.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © OMV Aktiengesellschaft

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments